10 000 statt 1000 Bäume für den Stadtwald

Foto aus dem digitalen Neujahrsempfang – Bürgermeister Alexander Simon im Gespräch mit Revierförster Peter Lepke und der Vorsitzenden der Bürgerstiftung, Dr. Christina Cantzler.

Drei trockene Sommer hintereinander und ein sich stark ausbreitender Borkenkäferbestand sind zum Problem für den Wald geworden. Auch der Eppsteiner Stadtwald ist davon betroffen. Es kam zu einem massiven Baumsterben.

Die Eppsteiner Bürgerstiftung hatte gemeinsam mit der Stadt Eppstein zu einer Spendenaktion aufgerufen. Auf dem Neujahrsempfang 2020 startete die Aktion unter dem Titel „1000 Bäume für den Eppsteiner Stadtwald“. Übers Jahr sind rund 12 000 Euro an Spendengeldern bei der Bürgerstiftung eingegangen.

In einem Interview im Rahmen des virtuellen Neujahrsempfangs der Stadt Eppstein inmitten der Corona-Pandemie traf sich Bürgermeister Alexander Simon mit der Stiftungsvorsitzenden Christina Cantzler und Revierförster Peter Lepke in einer Videokonferenz, um nach einem Jahr Bilanz zu ziehen und sagte begeistert: „Das ist sensationell!“ „Es wurden sowohl Kleinbeträge wie auch Großbeträge überwiesen“, führte die Vorsitzende der Bürgerstiftung aus.

Der Eppsteiner Stadtwald hat eine Fläche von 613 Hektar. Auf 92 Hektar waren Fichten angebaut, von denen rund 60 Prozent zerstört sind. „Die Lage ist angespannt“, so Peter Lepke. Die Aktion komme zur rechten Zeit. Gerade werde ausgelotet, an welchen Stellen im Stadtgebiet Bäume gepflanzt werden.

Gepflanzt werden trockenresistente Baumarten, vor allem heimische Laubbäume. Eichen kommen laut Lepke besser mit trockenwarmem Klima zurecht als Buche und Fichte. Das Ziel, 1000 Bäume im Stadtwald zu pflanzen, sei auf jeden Fall erreicht worden. Denn mit den Spenden könnten, so Simon, bis zu 10 000 Bäume gepflanzt werden.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
5 + 4 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 04.03.2021
"Gesamtheitliche Bebauung des …
Kommentiert am 28.02.2021
Gimbacher Straße bleibt auch nach Bauarbeiten …
Kommentiert am 18.02.2021
Kalk und Magnesium werden per Hubschrauber …
Kommentiert am 17.02.2021
Kalk und Magnesium werden per Hubschrauber …
Kommentiert am 17.02.2021
Kulturkreis informiert über alles Wesentliche zur …


X