Home | Sport

TuS holt wichtige Punkte, aber Torwart Foltin fällt aus

Mit der FSG Sulzbach war eine Mannschaft aus dem vorderen Tabellenbereich der Kreisliga A Gast auf dem Lochberg. Als deutlicher Favorit zeigte das Team seine offensiven Stärken von Beginn an und Marcel Foltin in der Hütte des TuS hatte alle Hände voll zu tun. Gleich mehrfach zeichnete er sich in der ersten Hälfte aus und zeigte, welche Klasse in ihm steckt. In der 31. Minute brachte der junge Matthias Nussbaum nach Vorarbeit von Marlon Hild den TuS in Führung.

Mit dem Abpfiff zur Pause glichen die Gäste aus.

In der Aktion, die zum Tor führte, verletzte sich Marcel Foltin so schwer, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Mit diesem Unentschieden wurden die Seiten gewechselt und Andre Volteros musste als Feldspieler zwischen die Pfosten. Der Treffer zum 2:1 sicherte der Elf von Coach Sascha Katusic nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Nussbaum in diesem Spiel (47.).

Die FSG Sulzbach zeigte sich unbeeindruckt und so drehten sie in der (60. und 80.) das Spiel und führten zwischenzeitlich mit 3:2. Der TuS 1890 Niederjosbach trumpfte in den letzten zehn Minute allerdings auf und wollte die Niederlage vermeiden.

Marlon Hild glich in der 85. Minute aus, und nur zwei Minuten später war es Ruben Schulze (87.), der den TuS in Mittelstürmer-Manier in Führung brachte. Nandor Nagy (89.) machte mit seinem sehenswerten 5:3 den Deckel drauf, und Marlon Hild besorgte in der Schlussphase schließlich den sechsten Treffer für den TuS (90.).

Das Team von Sascha Katusic fuhr gegen die FSG Sulzbach auf eigenem Platz einen Sieg ein und verbesserte sich auf Position 14.

TuS: Marcel Foltin, Sascha Katusic, Florian Racky, Georgie Georgiev, Maxi Bicer, Andre Volteros, Johnny Angelov, Nandor Nagy, Chris Backes, Matze Nussbaum, Marlon Hild, Matze Dreger, Ruben Schulze und Alex Wolf.

Der TuS hofft, dass Marcel Foltin schnell wieder auf den Beinen ist, aber schon jetzt steht fest, dass er bis Saisonende nicht mehr zur Verfügung steht.

In der kommenden Woche muss die Lochberg-Truppe in Sossenheim ran – ein Team, das an der Tabellenspitze steht und durch Sperren und die Niederlage gegen Bad Soden II angezählt ist und vermutlich mit allen Mitteln versuchen wird, sich die Punkte für den Aufstieg zu sichern.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Glasfaser für drei Stadtteile
4 Tage 5 Stunden
Deutsche Glasfaser verlängert die Frist bis Mai
1 Woche 3 Tage
Deutsche Glasfaser verlängert die Frist bis Mai
1 Woche 5 Tage
Deutsche Glasfaser verlängert die Frist bis Mai
1 Woche 5 Tage
Noch keine Entscheidung zum Glasfaserausbau
1 Woche 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert