Pfarrer Moritz Mittag kocht Mittelalterliches auf der Burg

Der evangellische Pfarrer Moritz Mittag kocht leidenschaftlich gern – im Film nimmt er die Besucher mit in die Küche auf der Burg und zaubert ein mittelalterliches Mahl – zum Mitkochen. Foto: EZ-Archiv

„Das Mittelalteressen des Burgvereins muss dieses Jahr leider auch ausfallen“, bedauert Eppsteins Kulturdezernentin Sabine Bergold. Aber: Warum nicht Pfarrer Moritz Mittag, der seit einigen Jahren mit seinem Team für die beliebte Veranstaltung kocht, auf die Burg holen?

Vor laufender Kamera kocht Mittag im Palas der Burg ein Menü, das er sonst den Gästen in der Kemenate servieren würde. Zum Nachkochen und Probieren.

Der Pfarrer der evangelischen Emmausgemeinde in Bremthal unterstützt damit die kleine Filmreihe der Stadt Eppstein mit Grüßen von der Burg. „Im Palas, dem herrschaftlichen Wohngebäude der Burg, gab es natürlich auch eine Küche“, so Bergold. Und genau dort kocht Mittag. Allerdings hat er das Herdfeuer durch eine moderne Kochplatte ausgetauscht. Schritt für Schritt erklärt es das Rezept. Es gibt zum Einstieg „arme Ritter auf salzig“, einen Eierplootz mit Speck, Zwiebeln, altbackenem Brot und Eiern. Normalerweise sitzen die angemeldeten Gäste an fein eingedeckten Tischen. Der Burgverein schenkt aus und gibt Interessantes aus der mittelalterlichen Küche preis. In Zusammenarbeit mit dem Burgmuseum gibt es zudem eine kleine Führung auf der Burg und Geschichten zur Burg und den Burgherren.

Aber in diesem Jahr ist alles anders. Noch ist die Burg wegen eines Mauerrisses geschlossen. Dafür kann nun jeder das Menü am heimischen Herd nachkochen. Der erste Teil der Koch-Show von Pfarrer Mittag ist ab Samstag, 5. September, auf dem städtischen Youtube-Kanal unter https://t1p.de/lo61 oder, auch für Nicht-Facebook-Nutzer, auf www.facebook.com/stadt.eppstein zu sehen. „Guten Appetit und lassen Sie es sich schmecken“, wünscht Sabine Bergold.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
16 + 2 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 18.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 14.09.2020
Hauptstraße Tempo 30
Kommentiert am 14.09.2020
Standortsuche für den neuen Kindergarten
Kommentiert am 10.09.2020
Anwohner bedauern die Überreaktion
Kommentiert am 04.09.2020
„Zehn Freunde“ – In der Altstadt nicht gewollt


X