Museum: Neues Eingangsschild steht auf Grün

Burgvereins-Vorsitzender Dirk Büttner und Kulturdezernentin Sabine Bergold Foto: Stadt- und Burgmuseum Eppstein

„Museum geöffnet“: Das neue Schild am Museum steht schon mal auf Grün. Kurz vor der Wiedereröffnung des Museums präsentiert der Burgverein einen neuen Einsatz an der Eingangsvitrine, der auf Rot oder Grün verschoben werden kann.

Spendiert wurde es vom Eppsteiner Burgverein, der dafür 580 Euro investiert hat. Vorsitzender Dirk Büttner hält dann auch das alte Schild in den Händen, das bisher an die Museumstür gehängt wurde und jetzt ausgedient hat.

Kulturdezernentin Sabine Bergold sieht das Burgmuseum für die Wiedereröffnung gut gerüstet. Maximal fünf Personen dürfen mit Mundschutz in die engen Räumlichkeiten, zwei in die hintere Backstube und den kleinen Ausstellungsraum. Im Eingang weisen Schilder auf Laufrichtung, Abstandsregelung, erforderliche Desinfektion und Registrierung hin. Museumsleiterin Monika Rohde-Reith hat zum Treffen des Museumsteams eingeladen, das zunächst mit den neuen Regelungen vertraut gemacht wird. „Wir planen auch zusätzliche Sonderöffnungszeiten des Museums.“ Zudem hat sie an manchen Tagen selbst den Dienst übernommen und bietet Führungen im kleinen Kreis an. „Großveranstaltungen wie der Herbstspaziergang mit 80 Teilnehmern sind zurzeit leider nicht möglich“, bedauert sie. Auch der Burgverein kann davon ein Lied singen. „Jetzt hätten wir gerade das Burgfest gefeiert“, sagt Büttner bedauernd. Aber er spüre auch, dass die Menschen hinter den Aktionen des Burgvereins und ihrer Burg stünden. Bergold ist sich sicher, dass die nächsten Burgfestspiele stattfinden können. Die Konzepte zum Kinosommer oder Kabarett hätten gezeigt, dass es möglich ist, Freiluftveranstaltungen durchzuführen. „Vielleicht alles etwas kleiner, und das gilt auch für den künftigen Besuch der Burg.“ Auch hier werden nur noch 50 Personen gleichzeitig im Burgareal sein können. Und so hofft sie, dass das neue Schild des Museums bald auf Grün geschoben werden kann.EZ

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
4 + 2 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 18.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 14.09.2020
Hauptstraße Tempo 30
Kommentiert am 14.09.2020
Standortsuche für den neuen Kindergarten
Kommentiert am 10.09.2020
Anwohner bedauern die Überreaktion
Kommentiert am 04.09.2020
„Zehn Freunde“ – In der Altstadt nicht gewollt


X