Himmelwärts auf den Staufen

Eine Seilbahn auf den Staufen über der Gimbacher Straße in Eppstein.

Fotos/Montage: Jonas Schönian/Julia Palmert

Die einen sehen darin eine Schnapsidee, andere ein Mittel zur Verkehrswende im Ballungsraum Rhein-Main – in der Gemeinde Glashütten war es Thema im Kommunalwahlkampf: eine Seilbahn über den Feldberg nach Oberursel.

Eine Machbarkeitsstudie zu Seilbahnen als Nahverkehrsmittel im Taunus im Auftrag des Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) ergab Anfang des Jahres, dass sich das Projekt nicht rechnet. Eine große Seilbahn mit gegenläufigem Verkehr – also zeitgleich hin und zurück – bliebe bei der Kosten-Nutzen-Rechnung im Minus, der öffentliche Nahverkehr würde nicht entlastet, weil die Nutzerzahlen zu gering wären.

In Eppstein hatte der visionäre Unternehmer Markus Rösmann von der Event-Location Percuma bereits 2018 vorgeschlagen, mit Hilfe des „Design Thinking“, einer Methode, mit der Unternehmen Innovationen entwickeln, Zukunftsvisionen für Eppstein zu entwerfen, etwa den Bau eines Hotels, eines Skywalks, einer Hängebrücke oder einer Seilbahn.

Im Eppsteiner Rathaus hat man im Wettbewerb um künftige Touristenströme die Ideen aufgegriffen und kurzerhand ein Pilotprojekt gestartet, das für das große Pendant am Feldberg neue Maßstäbe setzen soll: Am Staufen zu Füßen des Kaisertempels rollen seit Wochen die Bagger und bereiten alles vor für den Bau einer Seilbahn „Himmelwärts“ zum Kaisertempel auf den Staufen. Erklärtes Ziel ist, dem stag-nierenden Tourismus in der Burgstadt neuen Aufwind zu geben.

Sollte sich die Seilbahn doch nicht rechnen, könne die Konstruktion ohne große Eingriffe in die Natur wieder demontiert werden, versichert die Schweizer Expertengruppe, die die Stadt für das Modellprojekt engagiert hat. EZ

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
2 + 1 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 12.04.2021
Eppstein will Testzentrum in Dattenbachhalle …
Kommentiert am 08.04.2021
Online-„Impfbrücke“ für übriggebliebenen Impfstoff
Kommentiert am 06.04.2021
Online-„Impfbrücke“ für übriggebliebenen Impfstoff
Kommentiert am 17.03.2021
Carsharing per App: Elektroautos jetzt auch am …
Kommentiert am 12.03.2021
Eppsteiner Arzt startet Petition


X