Das erste Adventsfenster öffnet sich

Bald leuchten die Adventsfenster an der Nordseite der Burg wieder.Foto: Detlef Bömelburg

Die Wooganlage unterhalb von Burg Eppstein wird an den Adventssamstagen wieder zum geselligen Treffpunkt. Das erste Adventsfenster hoch oben auf Burg öffnet sich am Samstag, 26. November.

In diesem Jahr hat die Musikschule Eppstein-Rossert die vier Adventsfenster gestaltet.

Die Besucher dürfen auf das erste Motiv gespannt sein. Ab 17.30 Uhr öffnen die weihnachtlich geschmückten Buden an der Wooganlage. Traditionell verwöhnen zum Auftakt die Eppsteiner Burgschauspieler, die Vockenhäuser Hexen und die Freiwillige Feuerwehr Eppstein mit Bratwurst, Gulaschsuppe, Brezeln und heißem Äppler. Am Stand des Lions Club Eppstein kann man neben Glühwein auch noch den begehrten Eppsteiner Lionskalender erwerben. Gegen 18 Uhr beginnt das von der Musikschule Eppstein-Rossert gestaltete Programm bis zur Öffnung des Adventsfensters.

„Ein immer wieder spannender Moment und ein schöner Auftakt in die beginnende Adventszeit“, freuen sich Bürgermeister Alexander Simon und Erste Stadträtin Sabine Bergold. Die Wooganlage unterhalb der Burg ist über die Rossertstraße zu erreichen. Parkplätze gibt es in der Rossertstraße und auf dem Gelände der Firma EppsteinFoils in der Burgstraße.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
3 + 16 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X