„Eppstein blüht“ ruft auf zum Blumenzwiebel-Staffellauf

Nicht mehr lange und die ersten Frühjahrsblüher werden ihr Grün aus der Erde schieben und im ausgehenden Winter den früh erscheinenden Insekten mit ihren Blüten erste Nahrung liefern.

Winterlinge, Schneeglöckchen und Krokusse blühen im derzeit schon deutlich wärmeren Klima noch früher als noch vor einigen Jahren.

„Höchste Zeit also, etwas für den Neubeginn zu unternehmen“, findet die Initiative „Eppstein blüht“. Daher planen Imker und Naturschützer am Samstag, 28. November, eine Blumenzwiebelaktion. Wegen der Corona-Beschränkungen haben sie sich einen zeitlich gestaffelten Ablauf für die Pflanzaktion überlegt. Ab 10 Uhr verbuddelt jeweils ein Vertreter von „Eppstein blüht“ mit einem Angehörigen eines „Helferhaushalts“ einige Blumenzwiebeln. Alle 15 bis 20 Minuten wechseln die Helfer, ohne sich zu nahe zukommen. Treffpunkt ist jeweils am Bahnhofsgebäude in Eppstein.

Etwas entfernt von dem Pflanzbeet bietet ein Eppsteiner Imker Honig der ortsansässigen Imker an. So kann nach getaner Arbeit noch etwas Leckeres und Gesundes erworben werden, was die Zeit bis zum Frühlingsbeginn versüßt.

Wer Lust hat zu helfen, meldet sich telefonisch unter 0176 73 89 12 41 oder unter der E-Mail info[at]bund-eppstein[dot]de, am besten unter Angabe einer Wunschzeit. Unter www.bund-eppstein.de können Interessierte nachschauen, zu welchem Zeitpunkt noch Helfer benötigt werden.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
6 + 13 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Nächste Termine

Neueste Kommentare

Kommentiert am 23.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 21.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 18.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 14.09.2020
Hauptstraße Tempo 30
Kommentiert am 14.09.2020
Standortsuche für den neuen Kindergarten


X