Comenius-Schule: Laufpokal für eifrige Fußgänger

Die Klasse 2c jubelt über den Pokal – sie ist nur knapp hinter der 4a Zweite geworden. Foto: privat

Am letzten Schultag vor den Sommerferien wurde nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause wieder der Laufpokal der Comenius-Schule verliehen. Lockdown, Homeschooling oder Schulbetrieb hatten das sportliche Ereignis mehrfach ausgebremst.

Dieses Jahr fand sich die gesamte Schule nicht in der Turnhalle, sondern auf dem Schulhof, dennoch mit allen zwölf Klassen samt Lehrern und auch Eltern der vierten, also der Abschlussklassen, ein. Das Laufprojekt erfolgte erstmalig das ganze Halbjahr hindurch, sonst bisher immer erst nach den Osterferien bis zu den Sommerferien. Nur in von Feiertagen verkürzten Wochen wurde pausiert.

Nach einer kurzen Ansprache von Schulleiterin Ines Völler und Lehrerin Astrid Smith verlieh Corinna Schulte vom Elternbeirat an jeden Jahrgang die drei Laufpokale sowie den großen Gesamtsiegerpokal. Auf dem Siegertreppchen standen diesmal die Klasse 4a, knapp gefolgt von der Klasse 2c. Auf den dritten Platz in der Schulgesamtwertung kam die Klasse 2a. Die kleinen Pokale erhielten die Klassen 1a, 2c und 3a. „Insgesamt sammelten alle Schülerinnen und Schüler 30 879 Punkte. Das ist ein Schuldurchschnitt von 75,62 Prozent der Schülerinnen und Schüler, die den Schulweg zu Fuß zurücklegen“, freute sich Corinna Schulte, die die Organisation der Laufaktion bereits 2019 von Lauf-Projekt-Gründer Peter Vitze übernommen hat. EZ

Weitere Artikelbilder:

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
3 + 11 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X