Bürgerstiftung sammelt 4010 Euro für die Weihnachtshilfe

Auch diesmal sind Eppsteiner Bürger und Firmen wieder dem Aufruf der Bürgerstiftung für die Weihnachtshilfe gefolgt. Rechtzeitig vor Weihnachten kam die ansehnliche Summe von 4010 Euro für bedürftige Menschen in Eppstein zusammen.

Bei vielen Spendern holte Stiftungsmitglied Martin Alberts das Geld persönlich ab. Andere überwiesen den Betrag lieber. Wichtig ist, dass es für viele Eppsteiner seit Jahren selbstverständlich ist, einen Obolus zur Weihnachtshilfe beizutragen. Dabei zählt jede Summe, ganz gleich wie groß sie ist, damit bedürftige Menschen noch vor Weihnachten eine kleine Weihnachtsüberraschung erhalten.

Die Mitarbeiterinnen des städtischen Sozialamts verteilen die Geldspenden an bedürftige Familien, alleinerziehende Mütter oder Väter, Senioren mit kleiner Rente, Wohngeld- und Sozialhilfe-Empfänger. Wichtig ist ihnen, dass Datenschutz gewahrt wird und die Anonymität der Empfänger. Deshalb erhalten die Empfänger eine Nachricht, dann wird das Geld in der Regel überwiesen. Wie jedes Jahr stellt die Stiftung der Eppsteiner Zeitung die Liste der Spender zur Veröffentlichung zur Verfügung. Damit erfüllen wir einen Wunsch des Gründers der Weihnachtshilfe, des 2010 verstorbenen Pit Gläser. bpa

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
4 + 1 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X