TuS startet mit Freibier in die neue Saison

Die Neuzugänge des TuS mit Trainern und Betreuern (v. l.): Alexander Krebs, Holger Kilb, Michelangelo Giandinoto, Sven Luther, Niklas Huber, Lars Petersen, Uwe Schmidt, Manuel Mühl, Sebastiano Boscarino.Foto: privat

Am vergangenen Sonntag war es auch beim TuS Niederjosbach endlich wieder so weit. Mit einer kleinen Saisoneröffnungsfeier bei Freibier und Bratwurst starteten die beiden Seniorenmannschaften in die neue Saison.

Zu Beginn des Programms zeigten die jungen Kicker der F-Jugend der JSG Bremthal-Niederjosbach was sie können und die Eltern feuerten sie kräftig an. Im Anschluss stellte der TuS die neuen Spieler für die Saison 2021/22 vor und die neuen Mannschaftsfotos wurden gefertigt.

Die 1B, die zweite Mannschaft des TuS unter Trainer Jürgen Maisch, kam gegen FSV Winkel II dann zu ihrem ersten Einsatz in dieser Saison. In einer schönen und sportlich fairen Begegnung trennte man sich nach zwei Toren von Lukas Kilb mit einem leistungsgerechten 2:2. Die Spieler der 1A des TuS schnürten dann ihre Schuhe, um gegen die Kreisoberliga-Mannschaft vom FSV Winkel I anzutreten. Die Trainer Alexander Krebs und Sebastiano Boscarino waren mit dem ersten Auftritt ihres neuen Teams sehr zufrieden, auch wenn der TuS letztlich mit 1:3 unterlag. Kurz nach der Halbzeit führten die Gäste mit 2:0, ehe dem jungen Neuzugang Michelangelo Giandinoto in einer schönen Kombination mit Lukas Schulze der Anschlusstreffer gelang. Weitere gute Möglichkeiten zum Ausgleich wurden liegen gelassen, ehe die Rheingauer dann kurz vor dem Ende mit ihrem dritten Tor den Deckel drauf machten.

„Alles in allem war diese Saisoneröffnung eine sehr gelungene Angelegenheit, bei der die Gäste nicht nur sportlich auf ihre Kosten kamen, denn es wurden insgesamt etwa 120 Liter Freibier unter das Volk gebracht und über hundert Bratwürste gegrillt“, freut sich Uwe Schmidt vom TuS-Vorstand.

Der TuS hofft auch am kommenden Wochenende auf einen regen Besuch, denn am Samstag, 17. Juli, ab 16 Uhr eröffnen die Seniorenfußballer des TuS ihren ersten Weinstand auf dem Lochberg. Zu den guten Tropfen bieten sie auch alkoholfreie Alternativen an und der „kleine Hunger“ kann gestillt werden. Die ausgeschenkten Weine werden als genüsslich, leicht, unkompliziert, rein, ehrlich und preiswert beworben. Und am Sonntag, 18. Juli, findet der Lochberg Cup mit Mannschaften aus Ruppertshain, Bommersheim und Naurod auf dem Sportgelände statt. Das erste Spiel beginnt um 10 Uhr.

Weitere Artikelbilder:

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
8 + 8 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X