Home | Sport

TSGE: 16 Kreistitel für Leichtathleten und eine Quali zur DM

Tim Steinfurth fährt zu den Deutschen Meisterschaften der U16.

Bei den gemeinsamen Kreismeisterschaften des Hochtaunus- und des Main-Taunus-Kreises der Leichtathleten in Sulzbach am ersten Mai-Wochenende holten die Eppsteiner 16 Kreistitel. 31 Mal stand ein Mitglied der TSG auf dem Siegerpodest und zum Saisonstart gab es schon einige Bestleistungen.

18 Mitglieder gingen für die LG Eppstein-Kelkheim an den Start. Bei den Jüngsten (U12) ergatterte Liv Webers im Weitsprung mit 3,56 Metern einen guten zweiten Platz und einen Vizetitel. Sie schaffte es im Sprint ins Finale und wurde hier Vierte. Vereinskollegin Juna Torky lief die 800 Meter in 3:02,17 Minuten und wurde Dritte. Die Mädchen aus Eppstein stellten zusammen mit zwei Kelkheimerinnen eine Staffel (U12) und wurden bei den 4 x 50 Meter mit 32,82 Sekunden Vierte.

Im Staffelwettbewerb der Jungen (U12) liefen Cassian Steuernagel, Adrian Lenz und Ben Miller-Bergfriede mit Elia Orf aus Kelkheim die 4 x 50 Meter in 33,50 Sekunden und sicherten sich den Vizetitel. Ben Miller Bergfriede erkämpfte sich im Schlagball mit 43,50 Meter einen Kreismeistertitel. Adrian Lenz wurde im Schlagball Vierter und lief die 800 Meter in 3:06,77 Minuten. Einen weiteren Kreistitel gewann Cassian Steuernagel im Weitsprung (3,45 Meter).

In der Altersklasse U14 gewann Ben Webers den Kreistitel im Schlagball (48,50 Meter) und im Kugelstoßen (9,52 Meter). Ansgar Effgen lief die 60 Meter Hürden in 15,29 Sekunden und war auch auf 800 Meter (3:04,19) schnell. Bei den Mädchen sicherte sich Emma Simon zwei begehrte Titel in den Wurfdisziplinen (Speerwurf: 16,24 Meter, Schlagball 31 Meter). Im Kugelstoßen (5,31 Meter) wurde sie Dritte.

Louisa Schulz erkämpfte sich in allen vier Disziplinen einen Platz auf dem Siegertreppchen. 4,54 Meter im Weitsprung brachten ihr sogar einen Kreistitel. Im Sprint und im Hürdenlauf wurde sie jeweils Zweite und im Kugelstoßen mit 8,01 Meter Dritte.

Die meisten Kreistitel brachte das junge Wurftalent Tim Steinfurth. Im Speerwurf konnte er mit 47,36 Meter nicht nur den Titel gewinnen, sondern warf zudem eine neue persönliche Bestleistung. Auch im Diskus (44,29 Meter) und im Kugelstoßen (13,84 Meter) gewann Tim. Starke Leistungen zeigte er auch im Hürdenlauf mit einer neuen Bestleistung (14,14 Sek). Im Sprint reichte es immerhin für den zweiten Platz und somit einen Vizetitel.

Bei Karen Beckwermert lief es in den Wurfdisziplinen nicht so gut. Dafür war sie mit 4,18 Metern im Weitsprung zufrieden. Nicole Pasker wurde mit einer für sie eher mäßigen Zeit im Sprint Kreismeisterin. Auch im Weitsprung blieb sie unter ihren Möglichkeiten, belegte am Ende dennoch den zweiten Platz. Teamkollegin Maria Antonia Speck startete im Kugelstoßen (9,83 Meter) und wurde Kreismeisterin.

Bei den Männern holte Konstantin Steinfurth den Meistertitel im Kugelstoßen mit 13,30 Meter. Mit dem Diskus schaffte er eine neue persönliche Bestleistung (40,43 Meter) und den Kreistitel. Sein Bruder Karsten Steinfurth wurde im Kugelstoßen Dritter, sprintete die 400 Meter aber in unglaublichen 57,98 Sekunden, seine neue Bestleistung. Eine persönliche Bestleistung gelang auch Yannick Weber im Speerwurf (41,01 Meter), was einen dritten Platz im Kreis bedeutete. Bei den Senioren 30 siegte Markus Manhold mit 1,60 Meter im Hochsprung. Im Weitsprung (5,43 Meter) kam er wie im Sprint auf Platz 2. Der älteste Starter der TSG, Martin Haedecke (Senioren 35), lief die 5000 Meter im Stadion. Er brauchte 22:05,37 Minuten und kam als neuer Kreismeister ins Ziel.

Tim Steinfurth für DM qualifiziert

Bei den Regional-Blockmeisterschaften U14/U16 am Wochenende in Sulzbach ging es für den jungen Eppsteiner Tim Steinfurth um die zweite Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften (DM). Sein Ziel waren mindestens 2500 Punkt im Blockwettkampf „Wurf“ der M15. Mit 2637 Punkten erreichte er auch diesmal die Qualifikation und fährt zu den Deutschen Meisterschaften der U16.

Tim hatte fünf Disziplinen zu absolvieren. Einen guten Start hatte er im Weitsprung mit 4,77 Meter. Bei den 80 Meter Hürden lief es nicht so gut, weil er aus dem Rhythmus kam. Mit dem Diskus war der weiteste Wurf ungültig und der einzige gemessene Versuch aus dem Stand geworfen. Doch Tim kämpfte weiter und absolvierte den Sprint in guten 13,51 Sekunden. Im Kugelstoßen hätten gerade mal 12 Meter gereicht für die Qualifikation. Tim schaffte im letzten Versuch 14,75 Meter, eine neue persönliche Bestleistung. Er wurde Dritter in der Regionalwertung.

Louisa Schulz startete im Blockwettkampf „Wurf“ und lief ihre Hürden in 13,62 Sekunden. Im Weitsprung erreichte sie die 4,30 Meter. Beim Kugelstoßen fehlten ihr diesmal knapp 60 Zentimeter, den Diskus warf sie 16,73 Meter weit. Im Sprint überzeugte sie mit 14,25 Sekunden. Am Ende kam Louisa auf 2128 Punkte, welche sie auf Platz 6 brachten.

Kommendes Wochenende finden die Regional-Einzelmeisterschaften in Niederselters statt, wo besonders die Hammerwerfer aktiv sein werden.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
9 Stunden 29 Minuten
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
1 Tag 11 Stunden
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
2 Tage 1 Stunde
Jugendhandball: Drei Teams für BOL qualifiziert
2 Tage 5 Stunden
Glasfaser für drei Stadtteile
1 Woche 1 Tag
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert