Home | Sport

TSG Handball: Niederlage im Spitzenspiel

Am Samstagabend zur Primetime hieß es in der Carl-von-Weinberg-Schule „Spitzenspiel der Bezirksoberliga von Wiesbaden/Frankfurt und der TSG Eppstein“. Mit der HSG Goldstein/Schwanheim trafen die Handballer aus dem Taunus auf einen bislang ungeschlagenen Gegner. Nach akribischer Vorarbeit standen die Chancen für Eppstein gut. Trainer Thomas Scherer machte klar: „Wir sind hier, um zu gewinnen!“.

Die Anfangsminuten waren auf beiden Seiten hektisch, doch die Mannschaften fanden nach und nach ins Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch.

Die rund 150 Zuschauer sahen zwei Teams auf Augenhöhe. Kurz vor dem Halbzeitpfiff stand es 14:12 aus Sicht der TSG Eppstein. Durch einen verwandelten 7-Meter von Jonas Stork (bester Torschütze des Spieles) und einem Freiwurfspielzug 10 Sekunden vor dem Pfiff, ging Eppstein aber mit einem Unentschieden in die Kabine. Dort wurden dann die wesentlichen Kritikpunkte analysiert und es wurde beschlossen, eine defensivere Abwehr zu stellen und im Angriff etwas geduldiger sowie chancenorientierter zu agieren.

Eppstein startete mit Toren von Maximilian Kästner und Maximilian Kroth in die zweite Halbzeit und stellte den ursprünglichen Vorsprung von zwei Toren wieder her. Der Angriff der Gastgeber aus Goldstein hatte zunehmend größere Probleme mit der Deckung der TSG Eppstein, die durch eine ruhige und entschlossene Mannschaftsleistung nach 42 Minuten mit 4 Toren in Führung ging. „Was ab dem Tor von Lukas Erdmann zum 21:17 jedoch geschah, lässt sich nur schwer in Worte fassen“, so die TSG. In 5 Minuten warfen die Gegner vier Tore. Eine Reaktion folgte umgehend und Trainer Scherer rief seine Sieben zusammen. Die Ansprache war eindeutig, hinten in der Abwehr nicht in alte und bekannte Muster verfallen, ferner vorne im Angriff ruhig und geduldig spielen. Zudem auf keinen Fall die Nerven verlieren. Das ließ sich aber nicht umsetzten. Nach 8 Minuten waren sieben Tore für die HSG gefallen. Obwohl die Eppsteiner Jungs noch einmal alles versuchten, stand am Ende eine 25:27-Niederlage auf dem Spielberichtsbogen des Topspiels der Bezirksoberliga.

Im nächsten Heimspiel wartet auf die Mannschaft ein weiterer Aufsteiger mit der MSG Schwarzbach. Die TSG geht als Favorit in die Begegnung und wird alles daran setzen, zwei Punkte einzufahren.

TSG Eppstein: Dempster (1), Henrich (2), Roos (7), Steinert (1), Kroth (5), Erdmann (6), Wagner (1), Kästner (2).

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Posaunenchöre feiern mit viel Musik gemeinsam ein …
1 Woche 21 Stunden
Gimbacher Straße wird in zwei Etappen 2021 und …
7 Wochen 2 Tage
Weinfest heiter bis regnerisch
9 Wochen 2 Tage
Familienfrühstück unter Parkzeitdruck
10 Wochen 17 Stunden
Noch offene Fragen zur Biosphärenregion
12 Wochen 50 Minuten
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert