TSG Eppstein: Leichtathletik

Tim Steinfurth beim Kugelstoßen Foto: privat

Vor einiger Zeit fand der erste Werferabend auf dem Sportplatz der TSG Eppstein statt. Im vereinsinternen Hammerwurf-Wettkampf zeigten sechs Eppsteiner ihr Bestes. Wettkampfpremiere feierten Jonathan Goldapp und Andreas Giehl mit dem fünf Kilo Hammer.

Jonathan warf 19,32 Meter und Andreas 18,38 Meter. Ein guter Einstieg für die Saison.

In der gleichen Altersklasse startete auch Tim Steinfurth. Er warf erstmals über die 60-Meter-Marke. Mit 61,26 Meter sicherte sich der junge Eppsteiner eine neue persönliche Bestleistung und eine bessere Platzierung in der deutschen Bestenliste der männlichen U18. Bei den Männern beendete Markus Manhold den Wettkampf mit 25,54 Meter. In der Altersklasse der Frauen warfen Nicole Pasker (33,54m) und Maria Antonia Speck, die keinen gültigen Versuch landete.

Im Anschluss an das Hammerwerfen fanden Wettkämpfe im Diskuswurf und Kugelstoßen statt. Der Hessische Kader im Diskus und die TSG Wehrheim nahmen teil. Beim Kugelstoßen stieß Manhold die Männerkugel auf gute 8,52 Meter. Ebenfalls mit der Männerkugel stieß Karsten Steinfurth starke 7,89 Meter. Tim Steinfurth landete mit 14,32 Meter einen Spitzenversuch und verfehlte nur knapp eine neue persönliche Bestleistung. Für die Frauen stieß Maria Antonia Speck 9,13 Meter.

Nach dem verspäteten Start der Freiluftsaison fielen beim Werfertag in Niederselters weitere Bestweiten der LG Eppstein-Kelkheim. So stellt Tim Steinfurth im Kugelstoßen seinen nur wenige Tage alten persönlichen Rekord mit 14,68 Meter ein. Auch die anderen Versuche des jungen Eppsteiners landeten hinter der 14-Meter-Linie. Den Hammer warf Tim bei allen Versuchen über 58 Meter weit und schaffte mit 60,56 Meter seine bislang zweitbeste Weite. Auch Karsten Steinfurth stieß seit Jahren mal wieder die Kugel bei allen Versuchen über acht Meter. Er schloss den Wettkampf mit starken 8,66 Meter ab. Karsten startete noch im Hammerwurf der Männer. Dort warf er 26,55 Meter. In der Klasse M30 stieß Markus Manhold die Kugel auf 8,76 Meter. Wie seine Mannschaftskollegen hatte auch er eine starke Serie. Die meisten seiner Versuche landeten über der 8,50-Meter-Marke.

Nicole Pasker und Maria Antonia Speck starteten gemeinsam im Hammerwurfwettkampf der Frauen. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl und der starken Konkurrenz schieden sie aber nach dem Vorkampf aus. Maria Antonia konnte drei gültige Versuche landen und warf 35,06 Meter. Sie stieß im Anschluss im Kugelstoßwettkampf der Frauen im letzten Versuch aber 9,92 Meter und stellte nach zwei Jahren eine neue persönliche Bestleistung auf.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
13 + 5 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 08.04.2020
IHH, „Eppsteiner Macher“ und Stadt bieten Rat und …
Kommentiert am 04.04.2020
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
Kommentiert am 30.03.2020
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
Kommentiert am 30.03.2020
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
Kommentiert am 27.03.2020
IHH-Chef fordert Klarheit für Mittelstand


X