Home | Sport

TSG Ehlhalten TT: Erfolgreiche Hornauer Woche

Die erste, dritte und vierte Mannschaft der TSG Ehlhalen mussten in ihren Ligen gegen Hornauer Mannschaften antreten. Die erste Mannschaft wurde Vorrunden-Meister, die dritte schaffte dies zwei Tage später.

Die erste Mannschaft erspielte sich einen souveränen 9:1-Erfolg. Nur Georg musste seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Jedoch sieht das Ergebnis deutlicher aus, als der Spielverlauf dies hergab.

Denn drei Spiele wurden erst im fünften Satz gewonnen.

Es spielten: Irmler/Bangert (1), Astheimer/Schubert (1), Rudolph/Georg (1), irmler (2), Astheimer (1), Rudolph (1), Bangert (1), Schubert (1), Georg.

Beim zeitgleichen Spiel der dritten Mannschaft gegen Hornau musste lediglich Jürgen Rudolph seinem Gegner zum Sieg gratulieren, so dass ebenfalls ein 9:1-Sieg zu Buche stand. Es spielten: Körner/Rudolph, Jü. (1), Eichelberg/Rudolph, S. (1), Körner (2), Rudolph, Jü. (1), Eichelberg (2), Rudolph. S. (2).

Zwei Tage später hatte die dritte Mannschaft den TV Eichborn zu Gast und spielte bei gerade einmal zwei verlorenen Sätzen einen 10:0-Sieg heraus. Zum letzten Heimspiel am nächsten Sonntag ist der Zweitplatzierte (TSG Eddersheim) zum Vorrundenabschluss zu Gast. Es spielten: Körner/Rudolph, Jü. (1), Weil/Rudolph,S. (1), Körner (2), Rudolph (2), Weil (2), Rudolph, S. (2).

Die zweite Mannschaft wollte zuhause gegen den RS Hofheim unbedingt punkten, um den Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen zu verkürzen. Während das Doppel Juretzek/Süptitz souverän gewann, mussten sich Sehr/Weber in vier knappen Sätzen (alle in der Verlängerung) geschlagen geben. Juretzek spielte stark und gewann die Einzel, während Rehr beide verlor. Sowohl Süptitz als auch Weber gewannen gegen die Nummer vier des Gastes, mussten sich aber der Nummer drei geschlagen geben. Somit konnte ein 5:5-Unentschieden erreicht werden. Es spielten: Rehr/Weber, Juretzek/Süptitz (1), Juretzek (2), Rehr, Süptitz (1), Weber (1).

Bei der Vierten gingen zuhause gegen Hornau gleich beide Doppel knapp im fünften Satz verloren. Das vordere Paarkreuz glich dies zum 2:2 aus. Das hintere Paarkreuz jedoch musste sich wiederum geschlagen geben. Kilb konnte erneut verkürzen, bevor die Gäste wieder drei Siege in Folge zum 3:7-Endstand einfuhren. Es spielten: Kilb/Frankenbach, Hofmann/Feld, Kilb (2), Hofmann (1), Feld, Frankenbach.

Die fünfte Mannschaft trat in Wallau an. Lediglich Erich Dambacher konnte Ergebniskosmetik betreiben, Udo Kurpjuweit hatte bei seiner knappen Fünf-Satz-Niederlage lediglich die Chance dazu. Es spielten: Dambacher/Mollenhauer, Dambacher (1), Kurpjuweit, Mollenhauer.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
1 Woche 3 Tage
Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
2 Wochen 2 Tage
Posaunenchöre feiern mit viel Musik gemeinsam ein …
4 Wochen 9 Stunden
Gimbacher Straße wird in zwei Etappen 2021 und …
10 Wochen 2 Tage
Weinfest heiter bis regnerisch
12 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert