TCE: Herren 50 II träumen vom Aufstieg

Die Tennis-Medenspielrunde ist gestartet. Foto: Nici Keil/pixabay.com

Die Tennis-Medenspielrunde ist gestartet. Foto: Nici Keil/pixabay.com

Die Damen 50 der MSG TC Eppstein/TC Diedenbergen verpassten in der Hessenliga den Sieg nur knapp im Auswärtsspiel gegen TC Seulberg und erzielten ein Unentschieden.

Zum Glück sprang Konstanze Reimus vom TC Diedenbergen für die verletzte Karen Ehrenborg ein und gewann sowohl ihr Einzel, als auch das Doppel mit Joanne Harrison-Gross. Joanne gewann ebenfalls ihr Einzel. Einzel und Doppel von Cornelia Schlick-Päßler und Mariana Lacoste gingen an die Gegner, wobei sich Cornelia noch bis in den Match-Tiebreak kämpfte. Damit steht das Team jetzt auf dem vorletzten Platz der Tabelle. In den letzten beiden Spielen nach den Sommerferien muss also hart um den Verbleib in der Hessenliga gekämpft werden.

Chancenlos waren die Herren 50 in der Gruppenliga gegen den Aufstiegskandidaten und Tabellenführer aus Liederbach, am Ende stand eine 2:7-Niederlage. Nur Axel Ziganki gewann sein Einzel knapp im Match-Tiebreak. Nachdem er in Satz zwei eine komplette Auszeit genommen hatte und diesen nach gewonnenem erstem Satz mit 0:6 abgeben musste, fand er gerade noch rechtzeitig zum entscheidenden Match-Tiebreak seine Form wieder und gewann diesen 10:8. Auch Thomas Rugiero konnte gegen seine ehemaligen Mannschaftskollegen aus Liederbach nichts ausrichten und verlor wie auch die anderen Eppsteiner sein Einzel. Am Ende wurde noch ein Doppel zum 2:7-Endstand gewonnen.

Damit gehen die Herren 50 mit zwei Siegen und drei Niederlagen in die Sommerpause. In den letzten beiden Spielen geht es Ende August und Anfang September noch nach Kelkheim und Hattenheim im Rheingau. Durch die zwei Siege sollte der Klassenerhalt in der Gruppenliga nicht mehr in Gefahr sein.

Noch ein Sieg in den letzten beiden verbleibenden Spielen trennen die bislang ungeschlagene Herren 50 II vom Aufstieg aus der Kreisklasse A. Trotz schwierigen Wetterverhältnissen und Spielerausfällen konnten sie sich beim TC Obernhain mit 5:4 durchsetzen. Sven Rogowski, Oliver Seifert und Klaus Hollstein gewannen ihre Einzel klar. Die Doppel mussten entscheiden.

Nachdem das Doppel Sven Rogowski/Oliver Seifert klar mit 6:1/6:1 gewann und Klaus Hollstein/Justo von Hein knapp mit 5:7/4:6 verlor, mussten Jens Thallmaier/Carsten Stahlhofen nach 5:7/6:3 in den Match-Tiebreak und gewannen diesen nach Rückstand knapp mit 10:8.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Sicherheitsprüfung
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
5 + 4 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X