TC 71: Tennisleidenschaft trotzt Herbsteinbruch

Vizemeisterin Liane Heinze (links) freut sich mit Nathalie Peters, Clubmeisterin der Damen im TC 71 Bremthal. Foto: privat

Die Einzelmeister des TC 71 Bremthal stehen fest.

Nach den Gruppenphasen über die gesamte Saison spielten die besten Damen und Herren am vergegangenen Wochenende untereinander ihre Meister in den Alterskategorien Einzelmeister und Einzelmeister 50 aus – und stellten sich nicht nur herausfordernden Gegnern, sondern tapfer auch Regen und Kälte. Der Herbsteinbruch forderte Sportwart Sven Peterek und den Finalisten der Einzelmeisterschaften Flexibilität und echte Leidenschaft für das Spiel mit der gelben Filzkugel ab. Temperaturen um die 10 Grad und teilweise lang andauernde Regentiefs zwangen die Finalteilnehmer zunächst zu einigen Terminverlegungen von Samstag auf Sonntag. Lediglich die Viertelfinale der Herren wurden am ersten Spieltag bei nasskalter Witterung durchgezogen. Der Sonntag präsentierte sich dann wenigstens trocken und bescherte den warm eingepackten Zuschauern ein Feuerwerk an Spielbegegnungen. Zu gewinnen gab es neben dem Wanderpokal der Herreneinzel nun auch die in diesem Jahr neu ausgeschriebenen Wanderpokale der Damen und Damen 50 sowie der Herren 50. Edwin Martin hatte bei den Herren 50 das bessere Durchhaltevermögen im Finale gegen Clubvorsitzenden Thomas Seifert. Dritter und Vierter in dieser Kategorie wurden Dirk Eicke und Günther Radspieler. Hochkarätige Halbfinale lieferten sich auch die Herren – Moritz Boger, Radek Litzau, Sven Peterek und Detlev Schäferjohann wollten sich jeweils auf der Namensplakette des Herrenpokals verewigen. In einem sehenswerten Finale (Boger/Litzau) und Spiel um den dritten Platz (Peterek/Schäferjohann) standen sie später in genau dieser Reihenfolge auch auf den Treppchen. Moritz Boger darf sich also erstmals für ein Jahr Clubmeister der Herren im TC 71 Bremthal nennen. In der Damenkonkurrenz wurden nicht minder spannende Partien ausgespielt. Bei den Damen 50 holte sich Conny Fülscher die Trophäe vor Bärbel Weil und Marianne Hesse besiegte im Spiel um Platz 3 Petra Stahlberg. Clubmeisterin der Damen wurde Nathalie Peters, die Liane Heinze besonders im zweiten Satz noch einmal so richtig forderte – sehr zur Freude der ausdauernden Zuschauer. Platz 3 ging an die U18 Nachwuchsspielerin Sophie Brettschneider vor Yvonne Förster.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
1 + 18 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 23.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 21.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 18.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 14.09.2020
Hauptstraße Tempo 30
Kommentiert am 14.09.2020
Standortsuche für den neuen Kindergarten


X