TC 71: Jugend steckt dritten Spieltag weg

Tennis macht Spaß – so sehen das die Medenspieler der U12 gemischt des TC 71 Bremthal.Foto: privat

Die Jugend des TC 71 Bremthal und Spielgemeinschaften hatten am dritten Spieltag kein Glück. Die U15 Junioren verpassten gleich in drei Spielen nur knapp wichtige Punkte gegen den TC Liederbach.

In den Einzeln verloren sowohl Ben Schäferjohann als auch Brendan Becker nach Satzgleichstand im Match-Tiebreak unglücklich – und erlebten im Doppel das Gleiche nochmals. Nicht besser erging es Tim Philipps und Johann Mehling, die jeweils ihre Einzel und das gemeinsame Doppel abgeben mussten. Statt einem möglichen Unentschieden stand es so 0:6.

Für die U18 Juniorinnen holten Isabella Bleuel und Jasmine Lindberg keine Punkte in den Einzeln – auch hier ging es gegen den TC Liederbach. Josephine Schultze hielt im ersten Satz noch gut mit, musste diesen aber im Tiebreak abgeben. Im zweiten Satz war die Luft raus. Lediglich Sophie Brettschneider beendete ihr Einzel siegreich. Mit zwei gewonnenen Punkten aus den Doppeln wäre ein Unentschieden möglich gewesen. Bleuel/Lisa-Marie Meyer erledigten diese Aufgabe souverän, doch Brettschneider/Schultze verpassten knapp einen Erfolg.

Gegen den Tabellenführer Kelkheimer TEV II hatten auch die bisher erfolgsverwöhnten U18 Junioren eine bittere Pille zu schlucken. Gleich vier Spiele wurden im Match-Tiebreak entschieden. Nur Ben Siegel gewann, während Bennet Peterek nach toller Aufholjagd im zweiten Satz den Match-Tiebreak unglücklich mit 8:10 abgab. Ebenso erging es Tim Philipps, der tags zuvor noch für die U15 Junioren aufgespielt hatte. Tobias Rehfeld verlor sein Spiel gegen einen starken Gegner relativ klar und auch in den Doppeln war kein Punkt mehr zu holen. Dennoch geht das Team auf Tabellenplatz 3 in die Sommerpause.

Richtig Spaß am Spiel findet derweil die U12 gemischt des TC 71 Bremthal und lässt sich auch von einer erneuten Niederlage nicht die Laune verderben. Erste Erfolge konnten auch die U8 Kinder Ben Lane, Till Uthoff, Ida Kaufmann, Kensi Heck, Johan und Maria Pentchev sowie Jule Piesker in einem Doppelspiel erzielen.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
3 + 0 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X