TC 71 Bremthal: Senioren servieren stark

Der Ball fliegt wieder! Foto Hans Dietmann/pixabay.com

Den Lauf der Herren des TC 71 Bremthal konnten die Gäste vom Massenheimer TV nicht bremsen. Jan Hanka holte den ersten Punkt, Felix Radspieler steuerte den nächsten bei, während Jannis Neumann beide Sätze unglücklich mit 5:7 abgeben musste.

Nichts für schwache Nerven war das Spiel von Mannschaftsführer Daniel Jaroszewski, der den Match-Tiebreak mit 12:10 für sich entschied. Durch die beiden anschließenden Doppelpunkte machten die Herren diesen Spieltag und Tabellenplatz 1 für sich klar.

Dass den Herren 40 noch die erst am Donnerstag ausgespielten siegreichen Doppel des zweiten Spieltages in der Bezirksliga A in den Knochen steckten, war ihnen am Sonntag nicht anzumerken. In gewohnter Spielfreude holten sich Michael Schlehan, Sven Peterek und Detlev Schäferjohann je einen Punkt aus den Einzeln gegen Spieler deutlich besserer Leistungsklassen. Auch Heiner Herrmann schlug erfolgreich auf und sicherte der Mannschaft so einen komfortablen 4:2-Vorsprung nach den Einzeln. Ein Doppel reichte also zum Tagessieg. Marcus Brettschneider und Detlev Schäferjohann hatten ihn auf den Schlägern, vergaben jedoch nach Aufholjagd im zweiten Satz im Match-Tiebreak knapp. Peterek/Michael Laab und Björn Becker/Uwe Brandenberg schnürten schließlich das Siegerpaket und sicherten den Herren 40 damit Tabellenplatz 1.

Auch die Herren 60 blieben im dritten Spiel ungeschlagen und führen damit ihre Gruppe in der Bezirksliga A an. Sowohl die Bremthaler als auch die Gegner vom TSV Auringen traten ersatzgeschwächt und nicht in ihren Stammbesetzungen an. In den Einzeln waren für Bremthal Thomas Seifert, Edwin Martin und Manfred Wolf erfolgreich und brachten so den TC 71 in eine komfortable 3:0-Spielführung. Lediglich Günther Radspieler musste sich seinem starken Auringer Gegner geschlagen geben. Das zweite Bremthaler Doppel Klaus Timmas/Kurt Lang gab an die Spieler vom TSV Auringen ab. Nun kam es auf das Doppel Seifert/Martin an, das jedoch den ersten Satz mit 3:6 deutlich verlor. Nach großem Einsatz bogen die beiden das Match um und gewannen den zweiten Satz und den nachfolgenden Match-Tiebreak zum 4:2-Endstand.

Zum Lokalderby nach Eppstein ging es für die Damen 30 in der Bezirksliga A. Sie sahen sich hier einer stark aufgestellten Mannschaft gegenüber. Carola Hauser sicherte den ersten Tagespunkt und auch Yvonne Förster ließ sich trotz der besseren Leistungsklasse der Gastgeberin nicht verunsichern. Mit einer klaren Spielstrategie gegen die technisch stark aufspielende Eppsteinerin holte sie sich über den Match-Tiebreak die Partie. Liane Heinze holte den dritten Punkt. Das anvisierte Unentschieden war dem Team von Mannschaftsführerin Nathalie Peters also bereits sicher. Diese hatte dann in ihrem Einzel viel zu tun, um sich gegen die fünf Leistungsklassen bessere Eppsteinerin zu behaupten. Als nach deutlich verlorenem zweiten Satz schon nicht mehr viel für sie sprach, behielt Peters im Match-Tiebreak die besseren Nerven und holte den entscheidenden vierten Punkt zum Tagessieg. Für das Sahnehäubchen sorgten mit einem Siegpunkt im Doppel Hauser/Karin Wiedel, während Förster/Heinze nach tollem Spiel abgeben mussten.

Keinen guten Lauf hatten dagegen die Damen 50. Sie mussten sich Tabellenführer TC Obernhain geschlagen geben, behaupten sich aber weiter auf dem dritten Tabellenplatz.

Die Herren 50 dagegen durften sich nach zwei verlorenen Partien nun endlich über ein Unentschieden beim Fischbacher TC freuen. Die Punkte holten Volker Machulski, Torsten Stöhr und Bernd Hauser.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
3 + 0 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X