Sturm auf den Lochberg – Kurioses Fußballturnier

Das Transparent „Willkommen in Niederjosbach” nahmen die Fußball-Freunde vom Tigray-Festvial wörtlich und stürmten den Sportplatz des TuS 1890 Niederjosbach.    Archivfoto EZ

Am vergangenen Freitag wurde die sportliche Leitung der Fußball-Abteilung des TuS Niederjosbach gegen 10 Uhr darüber informiert, dass eine große Gruppe von Menschen über die Zäune des Fußballplatzes klettere, um dort Fußball zu spielen.

Als erster vor Ort war Vorsitzender Heinz Brückner und öffnete den Eingang, um zu deeskalieren und Verletzungen vorzubeugen.

Bei der Gruppe handelte es sich um mehr als hundert Asylbewerber, die sich auf Einladung des Tigray Fußball Festival Europa, aus ganz Deutschland auf dem Lochberg zu einem Fußballturnier versammelt hatten. Nach Rücksprache mit der Organisation ist wohl bei der Anmeldung etwas schief gelaufen und die TuS-Verantwortlichen wurden von der Anreise der Fußballer überrascht, erklären Uwe Schmidt und Manuel Mühl von der Fußballabteilung des TuS.

Nach Abwägung aller Optionen und Rücksprache auch mit der Polizei in Kelkheim entschied sich die sportliche Leitung dazu, das Turnier in beschränktem Maße zu gestatten, um die Fußballer nicht unverrichteter Dinge nach Hause zu schicken und haben so zur Deeskalation beizutragen.

Die Freigabe wurde mit einem Teil der Nachbarschaft besprochen. In diesem Zusammenhang bedankt sich der TuS bei allen Anwohnern, die an diesem Wochenende einen größeren Lärmpegel ertragen mussten und somit die Durchführung des nicht angemeldeten Turniers ermöglichten.

Dieser Vorfall zeige einmal mehr, dass die Sicherung des Sportplatzes in Niederjosbach mit Zaun und Toren, die man problemfrei überwinden kann, nicht ausreiche, um nicht autorisierten Fußball zu verhindern, so der Abteilungsvorstand.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
4 + 8 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.
06. September 2021 - 22:36

Deeskalation, ein schlechter Witz! Mehr nicht.

"Dieser Vorfall zeige einmal mehr, dass die Sicherung des Sportplatzes in Niederjosbach mit Zaun und Toren, die man problemfrei überwinden kann, nicht ausreiche, um nicht autorisierten Fußball zu verhindern, so der Abteilungsvorstand."

Dieser Vorfall zeigt vor allem eines:

Man muss nur dreist genug auftreten, um seinen Willen durchzusetzen. Diese Gruppe von Leuten hat wissentlich und vorsätzlich Unrecht begangen. Und sowohl unsere Gesetze, als auch die Gastfreundschaft mit Füßen getreten.
Insbesondere sollte man von Personen, die sich um Asyl bewerben und damit Fremde um Hilfe bitten, ein vorbildliches Verhallten erwarten dürfen. Ansonsten muss man auch in Zukunft nur mit Ärger rechnen.

Ein neuer Zaun und Tore wird nicht helfen, Recht und Ordnung aufrecht zu halten, wenn wir nicht bereit sind, diese auch entsprechend durchzusetzen!



X