SG Bremthal verliert in Nied mit 0:2

Foto: Ann/Pixabay.com

Im Auswärtsspiel bei Alemannia Nied begann die SG Bremthal recht ordentlich, machte Druck auf das Gehäuse der Gastgeber und kam auch zu gefährlichen Szenen. So ging der Schuss von Felix Körner in der 4. Minute knapp am Tor vorbei.

Nach zehn Minuten verlor die Bremthaler Elf jedoch den Faden und die Gastgeber kamen etwas auf. Das mündete im 1:0 für Nied, als ein abgefälschter Schuss aus elf Meter Torentfernung im Bremthaler Kasten einschlug. Kurz darauf kam Paul Schmutzler am 16er zum Abschluss, doch der stramme Schuss ging über das Tor (20.). Danach tat sich nicht mehr viel vor beiden Toren und es ging mit dem 1:0 für Nied in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel hatte die SGB eine kleine Drangphase und kam auch zu Abschlüssen durch Paul Schmutzler, dessen Versuch im Strafraum geblockt wurde (49.), ein Distanzschuss von Andre Junkert ging über das Tor (52.), und nach Flanke von Andre Junkert setzte Felix Körner seinen Kopfball neben das Tor (61.). Danach wurde das Spiel wieder ausgeglichener, auch Nied kam zu einer Kopfballchance (72.), die jedoch nicht sonderlich gefährlich war.

Nach einem Eckball für die SGB kam Lucas Körner am langen Pfosten an den Ball, aber auch sein Kopfball verfehlte das Ziel (79.), ebenso erging es Paul Schmutzler nach einer Freistoßflanke von Roman Glimm (89.). In den Schlussminuten warf Bremthal alles nach vorne. Das nutzte den Niedern, die bis dahin auch nicht gefährlich in Erscheinung getreten sind. Sie erzielten per Konter den 2:0-Endstand in der 94. Minute.

Es spielten für die SGB: Patrick Morawietz (TW), Felix Frießleben, Roman Glimm, Finn Helbig (Titzian Iglesias Weber 82.), Michael Herweck, Andre Junkert, Markus Hünniger (Lars Hendrik Klein), Felix Körner, Marco Pauly, Lukas Kleber (Lucas Körner 76.) und Paul Schmutzler.

Nach zwei Auswärtsspielen in Folge hat die SG Bremthal am Sonntag, 10. Oktober, wieder ein Heimspiel. Um 15.30 Uhr geht es gegen die SG DJK Hattersheim.

Die SG Bremthal II verlor ihr Auswärtsspiel beim SV Fischbach ebenfalls. Bis zur 85. Minute lag Bremthal 0:4 zurück, ehe sich der Rückstand durch ein Eigentor und zwei Treffer von Reda Kamili in den Schlussminuten auf 3:4 verkürzte. Am Sonntag geht es nun zu Hause gegen Eddersheim III. Anstoß ist um 13 Uhr.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
7 + 4 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X