SG Bremthal Badminton: Jahresauftakt

Bremthaler Jugend: Links Hanyul Lee (Platz 2), Hanjun Lee (3., rechts). Foto: privat

Für alle, die das Jahr mit guten Vorsätzen starten wollen, hat die Badmintonabteilung der SG Bremthal das Trainingsangebot überarbeitet.

Vom 12. Januar an bietet der Verein ein Grundlagentraining, unter Anleitung, für alle Erwachsenen an, die die Badminton-Techniken erlernen, auffrischen oder verbessern wollen.

Das Training findet alle zwei Wochen donnerstags von 19.45 Uhr bis 21 Uhr, in der Sporthalle der Comenius-Grundschule in Bremthal statt. Auch wer noch nie Badminton gespielt hat, ist jederzeit willkommen und zu einem kostenlosen Schnuppertraining eingeladen. Es gibt Trainingsmöglichkeiten an insgesamt vier Tagen in der Woche.

Für interessierte Erwachsene findet jeden Donnerstag und Sonntag von 19.30 bis 22 Uhr in der Sporthalle der Comenius-Schule das Training statt. Montag und Freitag von 20 bis 22 Uhr in der Staufenhalle in Fischbach.

Für Kinder und Jugendliche gibt es sonntags von 17 bis 18.30 Uhr ein Trainingsangebot in der Comenius-Halle, montags und freitags von 18.30 bis 20 Uhr in der Staufenhalle Fischbach.

Erfahrene Trainer zeigen die wichtigsten Grundschläge gerne. Bälle werden gestellt und Schläger stehen zum Ausleihen zur Verfügung. Alle weiteren Details und Ansprechpartner finden sich unter www.sg-bremthal.de.

Dass sich ein regelmäßiges Training unter Anleitung lohnt, haben die Jüngsten bereits am ersten Januarwochenende bewiesen. Insgesamt zehn Kinder der SG Bremthal/Fischbach nahmen am traditionellen Lilien Cup des PSV Grün-Weiß Wiesbaden in den Altersklassen U9-U15 teil. Gespielt wurde im „Schweizer System“, d.h. alle Nachwuchsspieler hatten drei bis vier Spiele garantiert. Für einige der Kinder war es das allererste Turnier, andere waren schon „alte Hasen“. Die Top-Platzierungen erreichten die Brüder Hanyul und Hanjun Lee mit Platz zwei und drei im Jungeneinzel der Altersklasse U11. Hanyul scheiterte nur knapp in drei Sätzen am Turniergewinner vom BV Fischbach und konnte sich gegen seinen anderthalb Jahre jüngeren Bruder durchsetzen. Toll auch der vierte Platz von Ariella Kim bei den Jüngsten in der Klasse U9, die ein erstaunlich taktisches Geschick für ihr Alter zeigte.

In den älteren Jahrgängen war die Leistungsdichte höher, gespielt wurde dort in 16er Feldern. Die erfahrenen Spieler Daniel Choi und Melissa Chen stellten in den Einzeln U15 ihre Klasse mit zwei vierten Plätzen unter Beweis. Ihre Betreuer Shamoon Arshad und Volker Schulze waren begeistert, über die zahlreichen Top 4-Platzierungen, und dass alle Spieler durchweg gut mithielten und mindestens ein Spiel gewannen.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
5 + 7 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X