Judoka zeigen sich kämpferisch

Die Eppsteiner Mattenfüchse holen Medaillen beim Bärchen-Pokal in Limburg Foto: privat

Mitte März fand in Limburg der Wettkampf um den Bärchen-Pokal statt, für den weit über 200 Teilnehmer aus der gesamten Region gemeldet waren. Die Judo-Mattenfüchse aus Eppstein nahmen ebenfalls die gute Gelegenheit wahr ...

... und beteiligten sich mit fünf Jungen und zwei Mädchen der Jahrgänge 2011 bis 2015 an dem stark besetzen Turnier.

Die Nachwuchs-Judoka knüpften an die bereits im vergangenen Jahr erzielten großen Fortschritte im Wettkampf-Judo an und stellten ihr Können unter Beweis.

Bei den mit großem Einsatz geführten Kämpfen, die im Stand wie am Boden ausgetragen werden und sich bei den Jüngeren über zwei Minuten reine Kampfzeit erstrecken, war großer Einsatzwille gefordert.

Dieses Mal zeichneten sich insbesondere die Jüngsten des Eppsteiner Vereins aus: Erik Kapitza holte sich nach zwei vorzeitigen Siegen mit Haltegriff im Boden die Silbermedaille, und Lara Fladung musste sich erst nach einem ihr alles abverlangenden Kampf durch Kampfrichter-Entscheid geschlagen geben (beide Jahrgang 2015). Elijah Liebendahl (2011) wiederum schloss an seine gute Form vom Vorjahr an und sicherte sich ebenfalls einen zweiten Platz.

Eppsteins Judo-Nachwuchs kann den nächsten Wettkämpfen mit großer Zuversicht entgegensehen. Es kämpften: Maja, Luka und Stevo Serbedzija, Lara Fladung, Erik Kapitza, Elijah Liebendahl und Liam Deutschländer. Infos zu einem Probetraining stehen auf der Homepage www.judo-eppstein.de.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
4 + 4 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X