Home | Sport

Das Hygienekonzept steht, bei der TSG wird wieder trainiert

Pilates auf der grünen Wiese statt in der Gymnastikahlle – seit vergangener Woche steht das Hygienekonzept von Eppsteins gößtem Sportverein und der Kursbetrieb hat wieder begonnen.

Seit vergangener Woche steht das Hygienekonzept für Eppsteins größten Sportverein und die TSG Eppstein lud zum Auftakttraining fürs Hessische Sportabzeichen auf dem Sportgelände „Am Bienroth“ ein.

Bei schönstem Wetter erschienen ein paar Sportbegeisterte, um sich unter Einhaltung der neuen Coronaschutzverordnungen auf das Sportabzeichen vorzubereiten. Am Vormittag hatten sich dort zum ersten Mal seit Beginn der Krise die Teilnehmer des Pilateskurses getroffen. Da die Bienroth-Halle immer noch gesperrt ist, verlegt die TSG etliche Kurse von der Halle ins Freie (siehe Meldung auf dieser Seite). Das Sportabzeichentraining findet ohnehin dort statt. Mit kaum fünf Athleten war die Besucherzahl eher gering, was jedoch beim ersten Training des Jahres fürs Sportabzeichen nichts Ungewöhnliches sei, machte Büttner klar. Dennoch war der Sportplatz recht gut gefüllt – auf einer Seite wurde fürs Kugelstoßen trainiert, auf der anderen Seite schon mal ein wenig gelaufen – es herrschte fast so etwas wie Normalität, aber vor allem eins: Gute Laune.

„Wir müssen trainieren, heute selbstverständlich mit Abständen von zwei Metern und mehr, haben ein Waschbecken und Desinfektionsmittel parat und verzichten zunächst auf Sportgeräte“, erklärte Wolfgang Büttner die aktuelle Situation. „Würden wir regulär mit Sportgeräten arbeiten, müssten wir andauernd alles desinfizieren – stattdessen trainieren wir auf andere Weise, nutzen zum Beispiel mitgebrachte Ein-Liter-Getränkeflaschen als Hanteln, was wunderbar funktioniert oder machen einfach etwas Gymnastik, erklärte der erfahrene Trainer weiter.

„Das erste Training des Jahres ist für alle Beteiligten immer ein Beschnuppern und wieder reinkommen. Auch für Neulinge, die vielleicht gerade erst nach Eppstein gezogen sind, ist das erste Training ein Herantasten“, hat Büttner beobachtet. Das Sportabzeichen lebe vor allem von Wiederholungen und nicht vom einmaligen Erreichen der Ziele. „Das Schöne dabei ist, jeder kann mitmachen, hier lacht keiner, weil jemand etwas nicht kann und hier wird auch niemand fertiggemacht. Jeder macht, was er kann – wir Trainer stehen motivierend dabei und geben Hilfestellung, so gut es geht – Altersklassen und Äußeres spielen dabei absolut keine Rolle!“

Das Sportabzeichen selbst besteht aus vier Kategorien mit je vier bis fünf Disziplinen, von denen jedoch pro Kategorie nur eine Disziplin bestritten werden muss: Ausdauer (3000m Lauf, 10-km-Lauf, 7,5 km Walking/Nordic Walking, Schwimmen, 20 km Radfahren), Kraft (Medizinball, Kugelstoßen, Steinstoßen, Standweitsprung, Geräteturnen), Schnelligkeit (Laufen, 25 m Schwimmen, 200 m Radfahren, Geräteturnen), sowie Koordination (Hochsprung, Weitsprung, Schleuderball, Seilspringen, Geräteturnen). „Da ist für jeden etwas dabei – wer einigermaßen gesund ist, kann innerhalb eines halben Jahres mit etwas Übung recht problemlos ein Abzeichen schaffen“, machte Büttner optimistisch klar. Dass das Sportabzeichen kein regulärer Wettkampf, ist ihm sehr wichtig: „Das Sportabzeichen unterliegt dem Ordensrecht – zum einen ist es sehr schmückend, wenn jemand an seiner Uniform oder einer Jacke sein Sportabzeichen trägt, gleichzeitig ist es für einige Berufsgruppen oder für ein Sportstudium bewerbungsrelevant, das Abzeichen zu besitzen!“

Wer Interesse am Sportabzeichen hat, kann sich auf der Website des TSG (tsgeppstein.de/la-sportabzeichen) über die Voraussetzungen informieren. Alternativ sind beim offenen Training auch alle Neuankömmlinge gern gesehen: Trainiert wird jeden Freitag ab 18 Uhr von Anfang Mai bis Ende Oktober – auch in den Ferien. Jeder Teilnehmer bringt eine Ein-Liter Wasserflasche als Gewicht mit.

Beim Training sind die Empfehlungen des DOSB und des Leichtathletikverbandes zu beachten. Darauf achten die Übungsleiter und Prüfer des Sportabzeichenteams. Fragen zum Sportabzeichen beantwortet Wolfgang Büttner unter Telefon 3 21 58 oder 0151 22 31 11 03.

„Auch wer kein Mitglied ist, kann gerne vorbeikommen – wer bei uns trainiert, ist automatisch über den Hessischen Leichtathletikverband versichert., erklärte Wolfgang Büttner und: „Wir freuen uns über jeden, der dazukommt und über jeden, der wiederkommt. Für uns Trainer ist das natürlich auch ein tolles Gefühl, wenn jemand zu Beginn des Trainings noch weit von Bronze entfernt ist und zum Ende der sechsmonatigen Trainingszeit ganz locker die Anforderungen für das Bronze- oder sogar Silber-Abzeichen schafft!“js

Endlich wieder Sport bei der TSG!

Am vorigen Freitag startete endlich wieder der Pilateskurs der TSG Eppstein, allerdings in ungewohnter Umgebung im Freien, da die Bienroth-Halle vorerst weiter gesperrt ist. Bei strahlendem Sonnenschein trainierten die Kursteilnehmer auf der schönen Sportanlage der TSG Eppstein. Ab sofort finden montags abends wieder die Wirbelsäulengymnastik um 18.30 Uhr und Bodyworkout um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz statt sowie viele andere Kurse der TSG Eppstein. Nähere Infos u.a. bei Anja Lenz unter der Telefonnummer 73 89.

Unter Corona-Bedingungen beginnen wieder folgende Sportangebote: Nordic Walking dienstags um 11.15 Uhr, mittwochs 18 Uhr und samstags 15 Uhr am Busparkplatz der Freiherr-vom-Stein-Schule sowie donnerstags Rücken-Fit um 19 Uhr und mittwochs Vital-Gymnastik zusammen mit Indian Balance ab 17.15 Uhr auf dem Sportplatz Bienroth.

Es ist ein Training an der frischen Luft, dank des permanenten Luftaustausch wird das Infektrisiko reduziert. Weitere Infos gerne telefonisch unter 3 28 87 bei Renate Hilles.

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

IHH, „Eppsteiner Macher“ und Stadt bieten Rat und …
7 Wochen 5 Tage
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
8 Wochen 2 Tage
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
9 Wochen 2 Stunden
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
9 Wochen 3 Stunden
IHH-Chef fordert Klarheit für Mittelstand
9 Wochen 3 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert