Frauenpower beim Ironman und Triathlon Vereinsmeisterschaft

Teilnehmerinnen beim Churfranken-Triathlon – sitzend fünfte von links: Lisa Artimiev aus Eppstein wurde Gesamtdritte und Vereinsmeisterin der TSG Eppstein.Foto: privat

Bei der im Rahmen des Churfranken-Triathlon ausgetragenen Vereinsmeisterschaft der TSG Eppstein über die Olympische Distanz von 1,5 Kilometer Schwimmen, 38 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen erreichte Lisa Artemiev als herausragende Gesamtdritte der Veranstaltung und neue Vereinsmeisterin der TSG Eppstein nach 2:19:43 Stunden das Ziel.

Dies war gleichzeitig Rang 1 in ihrer Altersklasse W25. Bemerkenswert hierbei ihre Laufzeit von 42:22 Minuten über 10 Kilometer. Damit löste sie Melanie Ludwig, die nach 2:39:07 Stunden auf einem starken dritten Platz ihrer Altersklasse W45 das Ziel erreichte, als Vereinsmeisterin ab. Ihr folgten auf Rang drei der Vereinsmeisterschaftswertung Tanja Sehorsch (2:57:04, AK W45, Rang 6) und Christiane Schumpich (2:58:33, 1. W65). Claudia Raab komplettierte mit Rang 2 der Altersklasse W50 in 3:01:28 Stunden die starke Vorstellung der Eppsteiner Frauen.

Bei den Männern kann sich Lukas Müller mit 2:17:07 Stunden (AK M25, Platz 6) als neuer Vereinsmeister feiern lassen. Ihm folgte Christian Sehorsch in 2:20:16 Stunden, der mit Rang 4 in der Altersklasse M45 das Treppchen knapp verpasste. Den Kampf um Platz 4 entschied Sven Ludwig in 2:40:01 Stunden (17. M45) knapp vor Claus Knoblauch (2:41:25, 11. M55) für sich. Thomas Sitte (2:42:09, 6. AK 60), Bernhard Ehrlich (2:49:15, 8. AK 60) und Bernd Pauer (2:56;24, 18. M55) machen das Starterfeld komplett.

Auf der Sprint-Distanz von 500 m Schwimmen, 19 km Radfahren und 5 km Laufen dürfen sich Kerstin Lansche in 1:23:06 Stunden auf Rang 2 ihrer Altersklasse W55 und Dieter Berdux in 1:37:19 Std. (M65, Platz 7) ebenfalls neue Vereinsmeister nennen.

Zeitgleich beendete Thorsten Herz den Ironman Thun im Berner Oberland am Thuner See. Für die Langdistanz (3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42 km) in malerischer Landschaft aber fordernder Topographie benötigte er 11:43:15 Std. und Ursula Falk beendete im Rahmen der World Triathlon Championship Series in Hamburg die Sprint-Distanz in 1:35:10 Stunden.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
1 + 5 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X