EppLa I: Zäher Sieg gegen beharrliche Krifteler

Foto JeppeSmedNielsen /Pixabay.com

Am Samstagnachmittag stand die erste Herrenmannschaft der HSG EppLa den sich mitten im Abstiegskampf befindenden Sportfreunden vom Schwarzbach in deren heimischer Spielstätte in Kriftel gegenüber.

Die Gastgeber konnten im Vorfeld der Partie mit einer vollbesetzten Bank zuversichtlich aus dem Vollen schöpfen, bei den „Burg-“ und „Tempelstädtern“ gestaltete sich die Vorbereitung auf das Spiel etwas schwieriger. Sieben Akteure der EppLa, darunter Florian Keller, Philipp Becker, Daniel Henrich, Theo Roos und Johannes Gintner, waren immer noch nicht einsatzfähig.

Das Team war zwar geschwächt, aber keineswegs chancenlos. In der Vergangenheit hatte sich oft gezeigt, dass der Rest der Mannschaft durch Kampf- und Einsatzwillen derartige Ausfälle ohne Weiteres kompensieren kann.

Das Spiel gestaltete sich bis zur 27. Minute ausgeglichen, jedoch gingen die Gäste, dank guter Paraden ihres Torhüters Moritz Schreyer. zur Halbzeit mit zwei Toren in Führung.

Nach dem Seitenwechsel stand die Abwehr der HSG aus Eppstein und Langenhain deutlich sicherer. Abwehrzentrum und Torhüter zeichneten sich in jeweiliger Wechselwirkung aus und waren am zwischenzeitlichen Acht-Tore-Vorsprung durch Simon Völker (48. Minute) maßgeblich beteiligt. Konzentrationsschwächen und technische Unzulänglichkeiten, gepaart mit einem leidenschaftlichen Aufbäumen der Gastgeber, ließen den Abstand bis zum Endergebnis von 25:21 zugunsten der HSG EppLa auf vier Tore zusammenschmelzen.

Schlussendlich muss das Spiel als wichtige Erfahrung abgehakt werden. Die nächste große Herausforderung wartet am kommenden Sonntag in heimischer Halle am Bienroth in Form des Aufstiegsaspiranten und Tabellenzweiten aus Goldstein/Schwanheim. Bis dahin heißt es: Gut regenerieren und rehabilitieren. Die Spielgemeinschaft aus Kriftel hingegen ist unsanft im Abstiegskampf angekommen und muss alle Kräfte mobilisieren, um ihr Duell am selben Wochenende gegen den direkten Tabellennachbarn erfolgreich zu bestreiten.

Die HSG EppLa freut sich auf rege Unterstützung am 18. Februar um 16 Uhr in der Eppsteiner Handballhölle.

Handball-Vorschau HSG EppLa – Samstag, 17. Februar: 10 Uhr G-Minis Spielfest der HSG MainHandball, 10 Uhr weibliche E-Jugend bei TSG Oberursel, 11.30 Uhr männliche D3 bei HSG Eschhofen/Steeden, 13.15 männliche D2 bei TSG Münster 2, 14 Uhr F-Jugend Turnier der HSG EppLa in Kriftel, 15 Uhr weibliche D2 bei TV Idstein 2, 16 Uhr weibliche C bei HSG Kleenheim-Langgöns, 16.30 Uhr weibliche D bei TV Idstein.

Sonntag, 18. Februar: 9.30 Uhr männliche E2-Jugend bei HSG Hochheim/Wicker2, 10 Uhr männliche C gegen JSGmC MT-Ost in Kriftel, 11.30 Uhr männliche C2 gegen HSG Sindlingen/Zeilsheim in Kriftel, 12 Uhr männliche A gegen BSH BIK Wiesbaden in Eppstein, 12.45 Uhr männliche D1 bei JSG Eschbach/Gonzenheim, 13.15 Uhr männliche B gegen HSG Goldstein/Schwanheim in Kriftel, 13.30 Uhr weibliche E2d bei TG Kastel, 14 Uhr Damen bei SV Seulberg II, 14 Uhr Herren II gegen TV Idstein II in Eppstein, 14 Uhr F-Jugend Spielfest des TV Erbenheim, 15 Uhr weibliche B gegen HSG MainHandball in Kriftel, 16 Uhr Herren I gegen HSG Goldstein/Schwanheim in Eppstein, 16 Uhr männliche E bei PSV GW Wiesbaden, 16 Uhr weibliche C2 bei wJSG Vordertaunus, 18 Uhr Herren III gegen TG Kastel II in Eppstein. Mehr Informationen unter https://hsg-eppla.de/.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
4 + 1 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X