Stadt bereitet Vorschlag für Kita-Bau an der Embsmühle vor

Rathaus I, Sitz der Stadtverwaltung.Foto: Julia Palmert

Bürgermeister Alexander Simon hat auf die vehemente Kritik seitens einiger Anwohner An der Embsmühle reagiert und tritt Gerüchten entgegen: Der bestehende Bebauungsplan sei nicht geändert worden, bisher gebe es nur unverbindliche Vorschläge für eine Bebauung.

Konkret sei bislang nur der einstimmige Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom September 2020, dass der Standort An der Embsmühle für den Bau einer Kinderbetreuungseinrichtung bevorzugt werde. Mit den beiden Pächtern, Sportfreunde und Turn- und Sportverein, sowie dem Vereinsring Vockenhausen habe es mehrere Treffen gegeben, bei denen die Situation erörtert wurde. Bisher, so der Bürgermeister, ohne eine Einigung oder einen Konsens zwischen den Gesprächspartnern. Über Nutzungsrechte und Pflichten gebe es klare Vereinbarungen mit den Vereinen. Eine Vernachlässigung der Pflichten seitens der Stadt sei nicht erkennbar, betont Simon.

Gutachten, beispielsweise über die Verkehrssituation und Entwässerung, werde es selbstverständlich geben, tritt er Befürchtungen und von Anwohnern gezeichneten Schreckensszenarien entgegen .

Simon kündigt außerdem an, dass die Stadt in den kommenden Wochen einen Vorschlag zum Verfahren vorlegen werde. Denn unterm Strich „brauchen wir bald eine neue Kita“, betont Simon.bpa

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
7 + 0 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X