Rhein-Main-Theater verkauft

Das Rhein-Main-Theater in Niedernhausen hat einen neuen Besitzer.

Seit April ist das Niedernhausener Rhein-Main-Theater im Besitz eines neuen Investors, dem Vernehmen nach kommt er aus Frankfurt.

Schon vor der Pandemie hatten die damaligen Pächter die Spielstätte aufgegeben, weil es juristische Auseinandersetzungen zwischen Mieter und Eigentümern gab und auch Fragen zum Brandschutz ungeklärt blieben.

Der neue Investor hat sich inzwischen der Gemeinde vorgestellt. Bürgermeister Joachim Reimann hatte zu einem Runden Tisch eingeladen mit Vertretern aller Fraktionen. Der Investor habe dort in nichtöffentlicher Sitzung seine Pläne vorgestellt. Reimann lobte, dass der Investor die Gemeinde von Anfang an einbinde, wollte aber noch nichts über die geplante Nutzung verraten. Er räumte jedoch ein, dass es sich bei dem Areal mit Hotel und Theater um einen Bebauungsplan mit einer Sondernutzungsfläche handele. Sollte der Investor anderweitige Pläne haben, muss er das Gespräch mit der Gemeinde suchen. Reimann ist zuversichtlich, dass der Besitzerwechsel „eine Chance für die Entwicklung der Gemeinde“ eröffne. bpa

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
1 + 9 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 16.05.2021
BUND bittet: Grünflächen wachsen lassen
Kommentiert am 13.05.2021
#Campen_mit_Abstand bringt erste Gäste nach …
Kommentiert am 24.04.2021
Zweites Carsharing-Auto In der Müllerwies
Kommentiert am 12.04.2021
Eppstein will Testzentrum in Dattenbachhalle …
Kommentiert am 08.04.2021
Online-„Impfbrücke“ für übriggebliebenen Impfstoff


X