Kreis steckt über 14 Millionen Euro in Schulrenovierung

Das Dach der Turnhalle der Burg-Schule wird von außen und von innen erneuert. Foto: MTK

Auch in den Sommerferien sind zahlreiche Schulbauvorhaben des Kreises fortgesetzt worden. Im laufenden Jahr werden neben Neubauten und Großprojekten mehr als 14 Millionen Euro für kleinere Investitionen und Bauunterhaltung aufgewendet.

Erneuert, ausgebaut oder erweitert werden unter anderem raumlufttechnische Anlagen in Hallen, Heizungsanlagen und Blockheizkraftwerke, außerdem viele Außenanlagen. Alleine rund 1,6 Millionen Euro werden für Netzwerkverkabelungen im Zuge der Digitalisierung der Schulen aufgewendet.

Zu den größten Bauvorhaben, die in den Sommerferien begonnen wurden, zählen Arbeiten an der Eichendorffschule Kelkheim. Für rund 2,3 Millionen Euro wird die Anlage mit mobilen Klassenräumen aufgestockt und das Erdgeschoss des Hauptgebäudes renoviert.

An der Brühlwiesenschule Hofheim investiert der Kreis fast 1,7 Millionen Euro. Neben der Mensa werden technische Anlagen saniert und ein neuer Facharbeitsraum für Elektriker für Systemintegration geschaffen.

Rund 1,2 Millionen Euro kosten diverse Arbeiten an der Burg-Schule Eppstein. Das durch Wassereinbrüche beschädigte Sporthallendach wird saniert, die Unterdecke erhält eine ballwurfsichere Akustikdecke mit energiesparender Beleuchtung. Darüber hinaus werden die Trinkwasserinstallation samt Duschen und Umkleiden erneuert.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
9 + 7 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X