Home | Politik und Wirtschaft

Glasfaser: Nachfragebündelung endet am Samstag

Am Wochenende entscheidet sich, ob Eppstein ein Ort der zwei Geschwindigkeiten wird: In Ehlhalten, Niederjosbach und Vockenhausen haben sich bereits mehr als 40 Prozent der Haushalte für einen Glasfaseranschluss bis ins Haus entschieden. Der Netzbetreiber Deutsche Glasfaser (DG) hat den Ausbau des Glasfasernetzes dort, wie berichtet, zugesagt.

Am Samstag, 4. Mai, endet die Frist für die Nachfragebündelung in Bremthal und Eppstein. Für Alt-Eppstein sind die Anmeldezahlen bis zum vergangenen Freitag auf 30 Prozent gestiegen, in Bremthal auf 25 Prozent.

Zusammengerechnet mit den Anmeldezahlen in den drei anderen Stadtteilen liegt Eppstein insgesamt bei rund 35 Prozent – fünf Prozent unter dem von der DG gesetzten Limit, die möglicherweise entscheiden, ob Eppstein künftig glasfasertechnisch eine geteilte Stadt wird.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)

Kommentare

Jetzt ist es raus

Eppstein wird wohl doch eine Stadt der zwei Geschwindigkeiten sein. Mit anderen Worten: Kern Eppstein ("Alt Eppstein") bekommt kein GF. Bremthal nur der als "Bremthal Nord" bezeichnete Teil. Dieses Ergebnis ist traurig, insbesondere für die Einwohner, die im "falschen" Ortsteil wohnen. Ich vermag nicht zu sagen, ob man noch mit einer allerletzten Kraftanstrengung, also Überzeugungsarbeit doch noch einen Vertrag abzuschließen, etwas ändern kann. Aber das sieht wohl sehr schlecht aus. Schade.

Quelle?

Bitte um Quellenangabe. Danke!

Quelle

Presserklaerung der DG v.15.05.2019 / ca. 13:00h

Dank und Frage

Gibt es einen veröffentlichungsfähigen Link?
Auf der Website der DG habe ich im Pressebereich nichts gefunden... ;-(

Pressemitteilung

Alle Multiplikatoren haben die Pressemitteilung erhalten. Ich denke im Höchster Kreisblatt wird sie wohl auszugsweise ab Morgen abgedruckt sein.

Ja, es ist sehr schade. In Bremthal kommt sicher zum Tragen, dass es dort sehr viel Wohnungseigentümergemeinschaften gibt, die sich nicht einigen können, als auch der vorhandene gute Internet-Ausbau durch Unitymedia und die Deutsche Telekom. Noch ist dort das Rennen nicht vorbei, es besteht eine Restchance den kompletten Glasfaserausbau zu realisieren. Warum es in Alt-Eppstein nicht geklappt hat? Diese Frage kann wohl nur mit Mutmaßungen in Richtung der demografischen Entwicklung beantwortet werden.

Neueste Kommentare

Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
8 Stunden 52 Minuten
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
1 Tag 10 Stunden
Kein Glasfasernetz für Alt-Eppstein und Bremthal- …
2 Tage 1 Stunde
Jugendhandball: Drei Teams für BOL qualifiziert
2 Tage 5 Stunden
Glasfaser für drei Stadtteile
1 Woche 1 Tag
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert