Eva Waitzendorfer-Braun neue Ortsvorsteherin in Alt-Eppstein

Alexander Simon mit Norbert Ruff und Eva Waitzendorfer-Braun (v.li.)

Noch einmal eröffnete der bisherige Ortsvorsteher Norbert Ruff (CDU) die Ortsbeiratssitzung für den Stadtteil Eppstein. So sieht es die Hessische Gemeindeverordnung vor, obwohl Ruff dem neuen Ortsbeirat nicht mehr angehört.

Die Feier zur Verabschiedung der ausgeschiedenen Mitglieder, außer Ruff, Oliver Seifen, Heinz Sparwasser (beide FWG) und Recep Uzun (SPD), werde angesichts der Corona-Pandemie verschoben, nicht aufgehoben, erklärte Bürgermeister Alexander Simon, der als Magistratsmitglied an der Sitzung teilnahm.

Wie es Usus ist, stellt die CDU als weiterhin stärkste Fraktion wieder den Ortsvorstand: Innerhalb kürzester Zeit, einstimmig und ohne Gegenkandidaten wählte der neue Ortsbeirat die CDU-Kandidatin Eva Waitzendorfer-Braun zur neuen Ortsvorsteherin.

Simon wünschte ihr starke Nerven, denn der Eppsteiner Ortsbeirat sei ein diskussionsfreudiges Gremium. Als Ortsvorsteherin sei sie darüber hinaus „Rammbock“ für Kritik und Ansprechpartnerin für die Menschen im Ort. Denn der Ortsbeirat sei besonders nah am Bürger.

Eva Waitzendorfer-Braun versicherte in ihrer Begrüßung, dass sie ihr neues Amt als neutrale Instanz verstehe und sie für alle ein offenes Ohr haben wolle. Für die anstehenden Themen wünsche sie sich, „dass wir alle über den Tellerrand hinausblicken“. Als Schwerpunktthemen nannte sie den Fahrzeugverkehr und Infrastruktur in der Altstadt, die Aufwertung des Wochenmarkts sowie Naturschutz.

Bei der Wahl der Stellvertreter gab es eine kurze Diskussion: SPD-Vertreter Peter Keller und FDP-Mann Thomas Uber verzichteten auf die Kandidatur. Die Wahl von fünf Stellvertretern aus fünf Fraktionen sei angesichts des tatsächlichen Aufwands für dieses Amt überzogen, sagte Keller. Schließlich stellten sich je ein Vertreter von Grünen, FWG und CDU zur Wahl.

Dem neuen Ortsbeirat gehören neun Mitglieder an. Zur CDU-Fraktion gehören Eva Waitzendorfer-Braun, Dirk Büttner, Albert Marthaler, der Grünen-Fraktion Renate und Martin Alberts, der FWG Florian Albers und Linda Kliese-Dürrich. Für die SPD zieht Peter Keller in den Ortsbeirat und für die FDP Thomas Uber.

 

Weitere Artikelbilder:

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
12 + 8 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 16.05.2021
BUND bittet: Grünflächen wachsen lassen
Kommentiert am 13.05.2021
#Campen_mit_Abstand bringt erste Gäste nach …
Kommentiert am 24.04.2021
Zweites Carsharing-Auto In der Müllerwies
Kommentiert am 12.04.2021
Eppstein will Testzentrum in Dattenbachhalle …
Kommentiert am 08.04.2021
Online-„Impfbrücke“ für übriggebliebenen Impfstoff


X