Bürgerinitiative: Einwendungen gegen Supermarkt noch möglich

Die Bürgerinitiative „Wir für Eppstein“ (BI) weist daraufhin, dass interessierte Eppsteiner Bürger noch bis Freitag, 11. September, Anregungen und Bedenken zum Bebauungsplan E103 „Nahversorger Staufenstraße“ bei der Stadt abgeben können. Die Sprecher der BI, Sybille Dömel und Stefan Varga, berufen sich in ihrer aktuellen Einwendung auf die Argumentation ihres Schreibens vom Juli 2014, auf das die Stadt ihrer Ansicht nach nicht adäquat reagiert habe.

Jetzt weiterlesen

Dieser Text ist nur für Abonnenten der Zeitung bzw. Besitzer unseres Online-Abos kostenlos zugänglich.

Wenn Sie die Eppsteiner Zeitung online lesen und die zusätzlichen Funktionen wie Online-Archiv und PDF-Dokument der Printausgabe in Farbe nutzen möchten, melden Sie sich an.

Für den Jahresbeitrag von 18 Euro können Sie alle Funktionen auf unserer Website nutzen. Weitere Informationen finden Sie im Abo-Bereich.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 18.02.2021
Kalk und Magnesium werden per Hubschrauber …
Kommentiert am 17.02.2021
Kalk und Magnesium werden per Hubschrauber …
Kommentiert am 17.02.2021
Kulturkreis informiert über alles Wesentliche zur …
Kommentiert am 10.02.2021
Kinderbuch von Birgit Gröger zu Fragen, die nicht …
Kommentiert am 20.01.2021
Teppichmeister Mahboob verknüpft Kunst und …


X