Home | Kultur

Weinlesung am bundesweiten Vorlesetag in der Weinpresse

Auch in diesem Jahr gibt es im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages am Freitag, 15. November, wieder eine Lesung am Nachmittag in der Eppsteiner Weinpresse. Von 15.30 bis 16.30 Uhr liest die Eppsteinerin Sonja von Saldern Textpassagen aus „Zwei Helden, die noch nicht gestorben sind“. Passend zu den kurzweiligen und humorvollen Texten über zwei Männer, die sich krankheitsbedingt als Team zusammengeschlossen haben, serviert der Eppsteiner Mundschenk, Ramon Olivella, drei Weine zur Verkostung.

Von Saldern las bereits voriges Jahr am Vorlesetag und die Begeisterung der Zuhörer habe sie motiviert aus der Kurzgeschichte nun ein ganzes Skript zu machen, welches im Laufe des nächsten Jahres zum Buchformat anwachsen soll. Der Eintritt zur Weinlese ist frei. Für die Verkostung und die Lesung wird um eine kleine Spende gebeten.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Posaunenchöre feiern mit viel Musik gemeinsam ein …
1 Woche 21 Stunden
Gimbacher Straße wird in zwei Etappen 2021 und …
7 Wochen 2 Tage
Weinfest heiter bis regnerisch
9 Wochen 2 Tage
Familienfrühstück unter Parkzeitdruck
10 Wochen 17 Stunden
Noch offene Fragen zur Biosphärenregion
12 Wochen 27 Minuten
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert