Klavierfest gestartet – noch sechs Abende

Michel Gershwin und Anna Tyshayeva.Foto: Julia Palmert

Mit Beethovens Romanze in F-Dur eröffneten die Pianistin Anna Victoria Tyshayeva und Ausnahme-Geiger Professor Michel Gershwin das 10. Internationale Eppsteiner Klavierfest – ausnahmsweise nicht in der Eppsteiner Talkirche, sondern im Plenarsaal im Landratsamt in Hofheim.

Zu seinem 250. Geburtstag sind dem Komponisten weite Teile auch des weiteren Programms an sechs Klavierabenden in der Talkirche gewidmet. Sie finden an den beiden kommenden Wochenenden statt.

„Endlich kann der Kulturbetrieb wieder starten“, freute sich Kreistagsabgeordnete Ursula Worms bei der Begrüßung. Nicht alle möglichen Plätze im Saal in Hofheim waren besetzt, doch die rund 40 Besucher lauschten den wunderschönen Melodien und dem eingespielten Duo beim Konzert für Violine und Orchester e-Moll von Felix Mendelssohn Bartholdy. Mangels Orchester wegen der Corona-Auflagen spielte Tyshayeva den Orchesterpart auf dem Steinway-Flügel. Max Bruchs Kol Nidrei, die Ungarischen Tänzen Nr. 9 und 2 von Johannes Brahms und Maurice Ravels virtuose Rhapsody Tzigane folgten, und das Ehepaar in der ersten Reihe applaudierte begeistert. Sie seien extra aus Weinheim angereist, um das Duo Tyshayeva / Gershwin zu erleben „und es war einfach wundervoll“.

Premiere hatte die neue CD von Anna Tyshayeva – einem Orchester-Konzert-Mitschnitt im Sendesaal des hr mit Werken von César Franck und Maurice Ravel.

Am kommenden Wochenende musiziert am Freitag der chinesische Pianist Haiou Zhang Werke von Beethoven und Bach in der Talkirche (19.30 Uhr). Am Samstag um 18 Uhr ist das Klavierduo Anna und Ines Walachowski mit Kompositionen von Beethoven, Mendelssohn Bartholdy, Brahms und Dvorak zu Gast. Am Sonntag bringt Anna Tyshayeva am Klavier gemeinsam mit Geiger Dimiter Ivanov und Cellist Mikhail Nemtsov Werke des jungen Beethoven zu Gehör (18 Uhr). Drei weitere Konzertabende folgen am 25. bis 27. September. Das Programm steht auf der Homepage https://www.talkirche.de/musik-in-der-talkirche/klavierfest/.

Der Eintritt in die Talkirche ist frei, um eine angemessene Spende am Ausgang wird gebeten. Wegen der Corona-Kontaktbeschränkungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Alle Besucher, die Einlass finden, müssen Name und Anschrift angeben. Es wird gebeten, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Weitere Artikelbilder:

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
12 + 2 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 18.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 14.09.2020
Hauptstraße Tempo 30
Kommentiert am 14.09.2020
Standortsuche für den neuen Kindergarten
Kommentiert am 10.09.2020
Anwohner bedauern die Überreaktion
Kommentiert am 04.09.2020
„Zehn Freunde“ – In der Altstadt nicht gewollt


X