„Geliebte Irrtümer“ – Romandebüt von Ananta Corte

Ananta Corte Foto: privat

Ananta Cortes Debüt ist in vielerlei Hinsicht ungewöhnlich. „Geliebte Irrtümer“ ist eine versöhnende Erzählung voller menschlicher Zustände: Sehnsucht und Angst, Zwiespalt und Heimat, Zweifel und Geborgenheit. Die isoliert lebende Kara beginnt einen E-Mail-Dialog mit Richard.

Kara offenbart ihm ihre Alpträume. Richard eröffnet Kara neue Perspektiven, indem er ihre Alpträume in Märchen einspinnt.

Auch für Siegfried, einen geschiedenen Anfang-Fünfziger, der nicht allein ist und doch auf seine Weise einsam, erzählt Richard ein Märchen, welches diesen tief erschüttert.

Mit berührender Offenheit teilen die Charaktere ihre Gedankenwelten. Zentral auf ihrem Weg ist die Liebe, die allgegenwärtig ist, sei es tabulos, zärtlich, mitleids- und kompromisslos oder erlösend.

„Eine kunstvoll verwobene Folge von Szenen. Befreiend, wie Ananta Corte tabuisierte Themen anspricht. Auf liebevolle, akzeptierende Art öffnet dieses Buch innere Türen. Es ist Therapie. Ein großartiges, literarisches Kunstwerk! Eine Perle im Ozean“, diese Lesermeinung erreichte Herausgeber Paul Pfeffer vom Kelkheimer Verlag Edition Pauer.

Ananta Cortes Wurzeln befinden sich in Indien und dem Taunus. Ihre Geschichten verbinden Hingabefähigkeit für ihre Heimat mit der Handlungskompetenz, die sie im Westen erfuhr.

Vor Kurzem erst erschien Ananta Cortes 90-minütiges „Hörmosaik“, das auf dem Roman „Geliebte Irrtümer“ basiert und in keine Kategorie passt: Weder Hörbuch noch Lesung oder Hörspiel. Mit dem Hörmosaik ist eine ganz eigene Erzählung entstanden. Fünfstimmig erklingen philosophische, märchenhafte und meditative Texte. Sie erzählen von Sehnsucht, von Angst, von Heimat und dem Überwinden der Dunkelheit. Stärker als bei einer geschlossenen Erzählung begegnet der Hörende seinen eigenen Erinnerungen, Erfahrungen und Gefühlen.

Am 3. November feierte Ananta Cortes Hörstück unter dem Titel „Traumspieler – Ein Mosaik geliebter Irrtümer“ erfolgreich Premiere im Wiesbadener Theater im Palast (TiP) am Kochbrunnenplatz.

Sandra Fleckenstein, Peer Blank, Nils Zeizinger, Felix Holm und Ananta Corte persönlich entführen und verführen in ihrem Schauspiel voller Poesie und Geheimnis. Die nächste Aufführung findet am Samstag, 12. November, um 19.30 Uhr im Theater im Palast statt. Nähere Informationen und Kartenbestellung finden sich unter www.kuenstlerhaus43.de.

Der Roman „Geliebte Irrtümer“ (ISBN 978-3-947930-28-9, 21 Euro) sowie das „Hörmosaik“ (ISBN 978-3-947930-29-6, 19 Euro) sind in derEdition Pauer erschienen und per E-Mail p.pfeffer[at]dunkel[dot]de bestellbar.

Weitere Informationen finden sich unter www.geliebte-irrtümer.de. Hörproben im Rahmen eines Audiotrailers sind unter www.hörmosaik.de abrufbar.

Weitere Artikelbilder:

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
2 + 2 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X