Home | Kultur

Bach auf Finnisch am Akkordeon

Heli Siekkinen (Foto) sorgte mit ihren ausdrucksstarken Interpretationen am Akkordeon für einen eindrucksvollen Auftakt der neuen Konzertreihe. Aus Finnland angereist, begeisterte sie am Samstag in der Emmausgemeinde das Publikum mit Werken von Johann Sebastian Bach.

Klassik auf dem Akkordeon?

Das war auch den meisten Zuhörern noch neu, wird auf dem Akkordeon doch insbesondere Volksmusik zum Besten gegeben. Die Zuhörer gerieten ins Staunen, mit welchem Schwung und welcher Leidenschaft, Siekkinen das Instrument beherrschte. Auch körperlich eine Meisterleistung, insbesondere wenn man bedenkt, dass sie am nächsten Abend wieder auf einer Bühne stehen wollte.

Nach dem tosenden Applaus für die Künstlerin dankte die Gemeinde Dorothea Lindenberg für ihr langjähriges Engagement als Organisatorin vieler Konzerte. Sie hatte die Leitung bereits im April an das neue Team von Dirk Roethele, Mechthild Röhling und Marie Sophie Schmidt übergeben.

Beim gemütlichen Ausklang war die Vorfreude auf die angekündigten Konzerte des neuen Jahres zu spüren: Am 16. Februar gibt es ein Klassik-Konzert mit Valentin Blomer, am 28. März ein Kinderorgelkonzert mit Ye Mee Kim-Schneider und am 26. April das Jazz-Konzert mit Superfro.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
1 Woche 3 Tage
Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
2 Wochen 2 Tage
Posaunenchöre feiern mit viel Musik gemeinsam ein …
4 Wochen 9 Stunden
Gimbacher Straße wird in zwei Etappen 2021 und …
10 Wochen 2 Tage
Weinfest heiter bis regnerisch
12 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert