14. Klavierfest-Auftakt mit alten und neuen Spielpartnern

Pianistin Cinzia Bartoli

Die Wassernixe „Ondine“, die den schönen Mann am Ufer in die rauschenden Fluten lockt, weil sie sich in ihn verliebt hat. Der Strick am Galgen, der sachte im fahlen Abendlicht baumelt, während von ferne tonlose Glockenschläge herüberhallen.

Oder der listige Kobold „Scarbo“, der virtuosen Schabernack treibt, wie in Deutschland der Pumuckl…

Am Sonntag, 2. Juni, kann der Bildschirm einmal ausgeschaltet bleiben – und Musik-Kino in der Talkirche erlebt werden. Maurice Ravels fabelhaft schwere, fabelhaft klangfarben-intensive, fabelhaft ausdrucksstarke Komposition „Gaspard de la Nuit“ nach Gedichten des französischen Schriftstellers Aloysius Bertrand erklingt beim 14. Eppsteiner Klavierfest. Die italienische Pianistin Cinzia Bartoli bietet davor zudem zwei weitere Ravel-Klassiker in ihrem Programm: Une Barque sur l’Océan (Eine Barke auf dem Ozean) und Alborada del Gracioso (Morgenlied des Narren).

Die künstlerische Leiterin Anna Victoria Tyshayeva lockt in diesem Jahr alte und neue Spielpartner nach Eppstein und rückt das Klavier neben verschiedene Partner: Mal ist es Michel Gershwin (Donnerstag, 30. Mai, um 18 Uhr), der im Laufe der vergangenen Jahre so etwas wie Eppsteins Lieblings-Geiger geworden ist. Mal ist es die südkoreanische Sopranistin Hyuna Cecilia Son, die am Freitag (21. Mai um 18 Uhr) Liebeslieder von Johannes Brahms, dem französischen Spätromantiker Francis Poulenc sowie von ihrem Landsmann Isang Yun singt, etwa „Nebliger Mond“ und „Die Schaukel“.

Oder gleich zwei Pianisten greifen in die Tasten des Steinway-Flügels der Talkirche: Carles Lama und Sofia Cabruja etwa lassen am Samstag (1. Juni um 18 Uhr) berühmte Arien aus berühmten Opern von Giacomo Puccini bis Richard Wagner erklingen – was in der Zeit der Romantik durchaus üblich war, wie im letzten Jahrhundert im Radio, um neue Kompositionen möglichst vielen neugierigen Musikbegeisterten in gutbürgerlichen Salons oder ländlichen Konzerthäusern zu Gehör zu bringen. Bei Isoldes Liebestod aus Wagners „Tristan und Isolde“ sind nach Augenzeugenberichten nicht wenige Zuhörerinnen während der Uraufführung im Festspielhaus auf dem Bayreuther grünen Hügel ohnmächtig geworden – ob die warme, verbrauchte Luft in der vierstündigen Aufführung oder das erotisch-erhitzt aufgeladene Liebesgemetzel von Wagner daran schuld waren, weiß man nicht.

Das Klavierfest beginnt an diesem Donnerstag (30. Mai um 18 Uhr) mit Anna Tyshayeva und Star-Geiger Gershwin in der Talkirche. Veranstaltungen am Freitag, Samstag und Sonntag (jeweils 18 Uhr) folgen. Am zweiten Klavierfest-Wochenende in der Talkirche von Donnerstag, 6. Juni, bis Sonntag, 9. Juni, jeweils um 18 Uhr, stehen drei Solo-Klavierabende und ein Klavierduo auf dem Programm. Eine Übersicht steht auf www.eppsteiner-zeitung.de unter Aktuelle Beilagen.

Die Veranstaltungsreihe endet am Samstag, 15. Juni, mit dem Abschlusskonzert im Plenarsaal des Landratsamtes in Hofheim. Das Franck Piano Trio spielt dann Stücke von Ludwig van Beethoven, César Franck, Franz Schubert und Robert Schumann für Klavier, Violine und Cello. Anhören lohnt sich!

Außerdem können die Gäste mit dem Genuss von Musik in Eppstein anderen Menschen Gutes tun. Anna Tyshayeva sowie die Talkirchengemeinde und Pfarrerin Heike Schuffenhauer unterstützten seit 2022 bereits, mit dem Erlös aus drei Talkirchen-Konzerten, vom Krieg betroffene Kinder, Verletzte und ältere Menschen in der Ukraine. Die Hilfsorganisation „M Corporation“ konnte dadurch mit dringend benötigten Medikamenten oder medizinischer Notausrüstung Leben retten.

In diesem Sommer findet das Benefiz-Konzert am 17. August statt. Die Konzertpianistin Anna Tyshayeva wird dazu musikalische Freunde einladen. Das Programm wird rechtzeitig in der Eppsteiner Zeitung bekanntgegeben.

Weitere Artikelbilder:

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
1 + 11 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X