Home | Gesellschaftsleben

St. Martin führt den Laternenumzug an

Aufmerksam verfolgen die Zuschauer das St. Martinsspiel auf dem Bremthaler Dorfplatz.   Foto: Simone Pawlitzky

 

„Der heilige Martin hat vor 1700 Jahren gelebt und noch heute feiern wird ihn, weil er ein Vorbild für uns ist. Er machte unsere Welt heller und mit euren Lichtern macht ihr die Welt heller“, dankte Gemeindereferent Johannes Edelmann den vielen Kindern am späten Sonntagnachmittag. Mit ihren Laternen stellten sie sich auf dem Bremthaler Dorfplatz um die Martinsszene auf und schauten zu, wie der römische Soldat seinen roten Mantel mit einem armen Bettler am Feuer teilte.…

Die Kindergartenkinder waren bestens vorbereitet. Am Freitag hatten sie bereits die Martinsgeschichte in der Turnhalle der katholischen Kita St. Margareta nachgespielt und gemeinsam Laternenlieder gesungen. Und nicht nur das, alle Kinder brachten viele schöne, gebastelte Laternen zum Umzug mit. Da waren zauberhafte Ufos, Eulen, Pferde und viele wundervolle eckige Laternen aus buntem Transparent- und schwarzem Tonpapier. Charlotte und Samuel hatten extra zwei große Haie gebastelt, die sie mit allen anderen Laternen erstrahlen ließen.

Zum ersten Mal organisierte der Förderverein der Kita St. Margareta einen Glühweinstand. „Die Wartezeit bis zum Start des Laternenumzugs in Bremthal kann man doch bestimmt netter gestalten“, dachte sich Stefan Lamminger bei der vorigen Jahreshauptversammlung des Fördervereins. Also warum nicht auch schon Glühwein und Kinderpunsch vor Beginn des Laternenumzugs anbieten? Der Vorplatz der Kita biete sich wunderbar an, um gesellig beieinander zu stehen und ins Gespräch zu kommen. 

„Und auch wenn wir nicht viel Werbung gemacht haben, kamen um 16 Uhr die ersten Laternengänger an und freuten sich über Glühwein und Punsch“, erzählte die Vorsitzende Christina Tischler. Der Vorplatz füllte sich schnell und der Förderverein kam mit dem Verkauf kaum hinterher. Insgesamt kam ein Erlös von 140 Euro zustande, über den sich der Kindergarten freuen darf. „Die ersten Rückmeldungen waren durchweg positiv, daher wird es den Vorglühweinstand auch im nächsten Jahr wieder geben“, verspricht Tischler. 

Pünktlich um 17 Uhr startete dann auch der Martinsumzug. Angeführt von Guido Ernst als Heiliger Martin bewegte sich das bunte Lichtermeer von der katholischen Kita St. Margareta den Königsberg hinunter und bog in die Alte Schulstraße ein. Immer wieder machte der Umzug halt und sang begleitet von der Bremthaler Blaskapelle und den Fackelträgern der Jugendfeuerwehr die allseits bekannten Martinslieder. Zum Abschluss freuten sich alle noch auf die leckeren Weckmänner und heißen Getränke und verweilten auf dem Dorfplatz.  pw

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
2 Wochen 5 Stunden
Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
2 Wochen 6 Tage
Posaunenchöre feiern mit viel Musik gemeinsam ein …
4 Wochen 4 Tage
Gimbacher Straße wird in zwei Etappen 2021 und …
10 Wochen 6 Tage
Weinfest heiter bis regnerisch
12 Wochen 6 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert