Radlertreff Bike-Kitchen wirbt mit vielen Ideen fürs Radfahren

Florian Schwerteck und Nicole Köhler helfen weiter, wenn das Fahrrad nach der Winterpause nicht so recht in Schwung kommen will. Foto: Beate Schuchard-Palmert

Das Repair-Café hat eine neue Niederlassung gegründet: Eine Bike-Kitchen in Vockenhausen nur für Fahrräder. Der Andrang beim ersten Reparatur-Treff am vergangenen Freitag verlief geordnet:

„Die acht Interessenten, die in den ersten beiden Stunden mit ihren Rädern vorbeikamen, hatten sich vorab angemeldet“, berichtete Sprecherin Nicole Köhler. Für einige der reparaturbedürftigen Räder konnte sie vorab Ersatzteile besorgen. Deshalb habe alles reibungslos ohne allzu große Wartezeiten funktioniert. Mit acht Rädern in vier Stunden war die Gruppe gut ausgelastet. Viele Eppsteiner brachten zu Beginn der Radsaison ausrangierte Kinderfahrräder vorbei, ein farbenfroher Anblick neben der TSV-Halle. Diese Fahrzeuge will das Bike-Team wieder flott machen und an bedürftige Familien weitergeben.

Aber auch die Idee, mit der Bike-Kitchen einen zwanglosen Radlertreff zu installieren, scheint gefruchtet zu haben. Vor der Tür zum Keller der Jahnturnhalle des TSV in Vockenhausen standen Radfahrer, ADFC- und TSV-Mitglieder entspannt bei einer Tasse Kaffee oder alkoholfreiem Bier und fachsimpelten.

Die Idee für eine eigene Radwerkstatt bestand schon länger, weil beim klassischen Repair-Café so viele unterschiedliche Geräte zum Reparieren vorbeigebracht werden, dass für die Fahrräder kaum genug Zeit bleibt. Da der TSV Vockenhausen dem Repair-Café schon seit einiger Zeit einen Kellerraum als Lager für reparaturbedürftige Fahrräder zur Verfügung stellt, lag es nah, dort in einem Nebenraum auch eine kleine Werkstatt mit Werkbank einzurichten. In einem Regal lagern Ersatzteile und Werkzeuge.

Sabine Küst, ADFC-Mitglied aus Eppstein, Helferin im Repair-Café und Übungsleiterin beim TSV, knüpfte die Kontakte zum TSV-Vorsitzenden Uwe Strahlendorf, der sofort von der Idee angetan war. „Schließlich ist Radfahren auch Sport“, sah er sofort die Verbindung zum TSV. „Abgesehen davon haben wir ungenutzten Platz im Keller und eine Freifläche davor, wo die Fahrräder im Sommer repariert werden können“, führte Strahlendorf aus. Das Bike-Kitchen-Team hofft, dass der wöchentliche Treff auch Biker anzieht, die keine Reparturwünsche haben. Mittelfristig will die Gruppe auch den ADFC einbinden und Fahrradkurse und E-Bike-Fahrkurse anbieten.

Köhler weist darauf hin, dass das Team nur einfache Reparaturen ausführt oder den Radbesitzern dabei hilft, einen Reifen zu flicken, eine Kette zu montieren, Bremsen oder Schaltung einzustellen. Sie betont: „Alles, was man mit etwas handwerklichem Geschick allein reparieren kann und selbstverständlich ohne Haftung.“

Das Konzept habe sie in England kennengelernt, erzählt Nicole Köhler und war sofort begeistert. Das Ziel sei, mehr Menschen aufs Fahrrad zu bringen, auch Menschen, die kein Geld für ein teures Fahrrad haben. Dafür werden in der Bike-Kitchen gebrauchte Fahrräder fahrtüchtig gemacht und günstig abgegeben. Beim ersten Treffen wurden dem Bike-Team viele Kinderräder vorbeigebracht.

Außerdem will die Gruppe dazu beitragen, dass Fahrräder länger gefahren werden, denn „bei regelmäßiger Wartung und Pflege halten sie einfach länger“, betont Köhler.

Radfahren sei von je her ihr Traum. Eigentlich habe sie nach dem Abitur 1988 Zweiradmechanikerin werden wollen. „Doch das scheiterte damals noch an der fehlenden Damentoilette für Azubis im Betrieb“, erinnert sich die 56-Jährige. Stattdessen studierte sie Sozialpädagogik und Betriebswirtschaft, fährt aber bis heute täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit nach Hattersheim. Das Fahrradfahren blieb ihr Hobby auch mit Ehemann Horst und den beiden Töchtern. „Unsere längste Fahrradtour führte von Eppstein nach Rom“, erinnern sich die beiden. Denn Horst Köhler gehört ebenfalls zum Bike-Kitchen-Team.

Als nächste Aktion neben den wöchentlichen Treffs am Freitagnachmittag von 16 bis 19 Uhr an der TSV-Halle will das Bike-Kitchen-Team einen Workshop für Frauen anbieten, damit sie künftig auch ohne männliche Hilfe bei einer Panne das Rad wieder flott bekommen. bpa

Weitere Artikelbilder:

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
3 + 4 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X