Home | Gesellschaftsleben

Outdoor-Yoga mit Katerin in der Bremthaler Eventlocation

210 Euro spendeten die Teilnehmer des Outdoor-Yogas am Sonntag. Katerin Ax unterstützt damit den Eppsteiner Gewerbeverein IHH bei seinem Engagement in der Corona-Krise.

Foto: Helga Mischker

Die Sonne strahlt am wolkenlosen Himmel. Besseres Wetter hätte sich Yoga-Lehrerin Katerin Ax für ihre erste Stunde Outdoor-Yoga in diesem Jahr gar nicht wünschen können.

Und doch ist etwas anders, vollkommen neu: Mit einem Zollstock in der Hand bewegt sie sich mit Helferin Jenny über das Beach-Volleyball-Feld der Percuma Conference- und Eventlocation. Jenny reicht ihr bunte Hütchen in der Form von „Pömpeln“, die sie alle zwei Meter in den Sand setzt, um die Mattenplätze zu markieren. Sie will sicher gehen, dass der seit der Corona-Pandemie erforderliche Sicherheitsabstand eingehalten wird.

Drumherum deutet nichts auf eine Betriebsamkeit von Percuma hin. Keine aufgespannten Sonnenschirme oder Stehtische zeigen wie sonst immer an, dass hier bald ein Geburtstag, eine Hochzeitsfeier oder ein Firmenevent stattfinden wird. Die Corona-Krise hat das Unternehmen hart getroffen. Katerin, die mit dem Firmeninhaber Markus Rösmann gut bekannt ist und seit zwei Jahren ihre Yogastunden auf dem Außengelände des Event-Unternehmens hält, möchte helfen. Die Spenden, die bei der ersten Outdoor-Yoga-Stunde dieses Jahres gesammelt werden, gehen an den IHH, den Verein Industrie, Handel und Handwerk in Eppstein. Der von Rösmann angeführte Verein will wiederum den Gastronomen und Einzelhändlern in der Krise zur Seite stehen und hat die Gutschein-Aktion „Eppstein Hearts“ ins Leben gerufen. „Ich finde es bemerkenswert wie Markus Rösmann mit seinem Wissen, seiner Kreativität und seiner Loyalität versucht, den ansässigen Unternehmen zu helfen“, sagt die Bremthalerin.

Jenny hat derweil am Eingang zum Außengelände eine Liste ausgelegt, in der sich die Yogis mit Namen und Kontaktdaten eintragen. Desinfektionsmittel steht bereit, um den Stift nach Gebrauch zu desinfizieren.

Katerin hatte in den vergangenen Wochen lediglich Online-Stunden gegeben, in die sich die Teilnehmer einbuchen konnten. Werbung fürs Outdoor-Yoga – jetzt erstmals am Sonntag um 17 Uhr anstatt wie sonst 9.30 Uhr – machte sie auch nur online. Die Spannung war groß, wie das Angebot angenommen wird.

Am Ende kamen 24 Teilnehmer, verteilten sich auf den Sandplätzen und auf dem Rasenstreifen ringsherum, sogar auf dem Schotter unter Schatten spendenden Bäumen breiteten sie ihre Matten aus. „Der Sand erfordert etwas mehr an Körperspannung“, ermunterte Katerin ihre Yogis.

Auf Hatha-, Yin- und Vinyasa-Yoga spezialisiert ist Katerin Ax unter dem „wortspielerischen“ Namen „AxCellentYoga“ als Yoga-Lehrerin aktiv. Die Essenz ihrer Yoga-Philosophie fließt ins Programm ein: Stellungen, die lange gehalten werden sowie sanfte und fließende Übungen in Verbindung mit der Atmung. „Das Hier und Jetzt ist im Yoga das Wichtigste“, erklärt Katerin, „Yoga praktizieren heißt für mich, die Mitte zu finden“.

Halbtags arbeitet Ax als Physiotherapeutin in einer Praxis in Auringen. Erst seit diesem Jahr bietet sie Yoga-Stunden in einem eigenen Raum in Bremthal an, den sie allerdings auf Grund der Pandemie bisher kaum nutzen konnte. Mit den online-gestützten Stunden hält sie das Projekt über Wasser.

Auch Outdoor-Yoga soll es nächsten Sonntag auf dem Percuma-Gelände wieder um 17 Uhr geben. mi

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

IHH, „Eppsteiner Macher“ und Stadt bieten Rat und …
7 Wochen 5 Tage
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
8 Wochen 2 Tage
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
9 Wochen 2 Stunden
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
9 Wochen 2 Stunden
IHH-Chef fordert Klarheit für Mittelstand
9 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert