Neuer Vorstand will die Humoristen retten

Heiner Benz übernimmt den Vorsitz der Vockenhäuser Humoristen.

Der Humoristische Verein Fidelio ist vorerst gerettet. Buchstäblich in letzter Minute erklärten sich fünf Mitglieder bereit, für den Vorstand zu kandidieren. Die Mitgliederversammlung wählte Heiner Benz zum Ersten Vorsitzenden, Heinrich Wohlleber zu seinem Stellvertreter.

Heike Friedrich übernimmt den Posten der Kassenwartin und Christel Wohlleber wurde zur Schriftführerin gewählt. Krista Schacke bleibt als Beisitzerin im Amt.

Schon vor Monaten hatte der Vorstand der Humoristen angekündigt, dass er sich nicht wieder zur Wahl stellen würde und rief seine Mitglieder auf, einen neuen Vorstand aus ihrer Mitte zu wählen. Auch in der Eppsteiner Zeitung hatte der Vorstand an Mitglieder und Freunde appelliert. „Die Suche nach Menschen, die bereit waren, Vorstandsarbeit zu übernehmen, gestaltete sich aber als sehr schwierig“, formulierte der neue Vorsitzende Heiner Benz vorsichtig.

Auch in der Mitgliederversammlung Anfang Juli fanden sich zunächst keine Kandidaten. „Wir standen kurz vor der Auflösung des mehr als 120 Jahre alten Vereins“, sagte Benz. Das wollte eigentlich keiner der anwesenden Mitglieder und nach und nach fand sich ein neuer Vorstand zusammen. Alle Teilnehmer der Versammlung dankten ausdrücklich den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für die großartige und langjährige Arbeit. Das bisherige Vorstandsteam, Wilfried Horn und Thomas Eichelberg, gab aus Altersgründen und wegen Überlastung die Ämter ab.

Dem neuen Vorstand sei es zunächst wichtig, dass der Verein weitergeführt wird und neue Ideen entwickelt, wie es weitergehen soll. „Unser Motto lautet: Rettet den Verein!“, verrät Benz. Veranstaltungen und Feste seien deshalb zurzeit nicht geplant. Die Humoristen sind jedoch offen für neue Ideen und stehen als Ansprechpartner für alle zur Verfügung, die Lust haben, etwas auf die Beine zu stellen. „Denn als eingetragener Verein haben wir einige Vorteile als Veranstaltungsplattform zu bieten, beispielsweise sind unsere Veranstaltungen versichert, erläutert Benz. Auch kann der Verein Veranstaltungsräume bei der Stadt mieten.

Benz, langjähriger Regisseur der Theatergruppe der Humoristen würde gern eine neue, junge Truppe unterm Dach der Humoristen begrüßen. Er könnte sich auch Lesungen als Corona-konforme Veranstaltungen vorstellen. In den kommenden Monaten will der neue Vorstand Ideen entwickeln und andere Vereine und Organisationen ansprechen – „und hoffentlich im Herbst oder Winter schon etwas Neues anbieten“, sagt Benz.

Selbst fürs beliebte Brunnenfest vor dem Rathaus braucht der Verein neue Mitstreiter: „Unsere Mitglieder backen gern Kuchen und übernehmen auch mal einen Thekendienst. Aber für Auf- und Abbau sind die meisten zu alt oder zu krank“, räumt Benz unumwunden ein.

Wer Hilfe oder Ideen anbieten will, wendet sich an Heiner Benz, Telefon 6 09 19 56 oder per E-Mail: vorstand[at]humoristen-vockenhausen.de[dot]bpa

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
11 + 4 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X