Neuer Vorstand beim Obst- und Gartenbauverein Niederjosbach

Am Schau- und Mitmachkelterstand im Tropica Gartencenter (v.l.): Der bisherige kommisarische Vorsitzende und neu gewählte Kassierer Jens Kupfer, die neue zweite Vorsitzende Jessica Dörr, der neue erste Vorsitzende Michael Dörr und Frank Niechciol (Beisitzer) sowie ein interessierter kleiner Kelterer, Sohn Luis Dörr.Foto: privat

Der Obst- und Gartenbauverein Niederjosbach hatte neben den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie weitere große Probleme in der Vereinsarbeit zu bewältigen. Der Schock durch den tragischen Tod ihres Vorsitzenden Pit Jungels im Frühjahr 2020 lähmte die Vereinsmitglieder.

Mitte August wurde nun die Jahreshauptversammlung abgehalten und ein neuer Vorstand gewählt, der mit Tatkraft, die seit mehr als einem Jahr brachliegende Vereinsarbeit wieder aufnehmen möchte. Am vergangenen Wochenende hatte der Vorstand gleich seinen ersten Außentermin: Im Gartencenter Tropica in Kriftel rückten die Niederjosbacher mit ihrer Apfelkelter an und zeigten das traditionelle Handwerk den Besuchern der Scheunenwoche.

Der Jahresrückblick 2020 fiel knapp aus – es fanden keine Aktivitäten statt. Die Revisoren bescheinigten Kassiererin Renate Jungels die ordnungsgemäße Kassenführung. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Die Wahl zum neuen Vorstand leitete Helmut Gräber. Michael Dörr wurde einstimmig zum neuen Vorsitzen gewählt, seine Frau Jessica zur Stellvertreterin. Neuer Kassierer wurde Jens Kupfer, der zuletzt gemeinsam mit Renate Jungels kommisarisch den Verein führte. Das Amt des Schriftführers übernimmt Pascal Wölfle, als Beisitzer wurden Frank Niechciol, Stefan Steyer, Sven Kilb und Jan Morgenstern gewählt. Revisor für zwei Jahre wurde Carsten Süß, Renate Jungels übernimmt das Amt für ein Jahr.

Der Verein informierte die Versammlung darüber, dass die defekten Holz-Bänke am Ebert ersetzt werden und bekräftigte seine Teilnahme am Adventsmarkt Niederjosbach im Dezember. Auch einen Vereinsausflug soll es wieder geben, und für die älteren Mitglieder wird ein Kreppelkaffee geplant. Die Internetseite werde künftig wieder regelmäßig aktualisiert, verspricht Michael Dörr. Er möchte insbesondere die Kommunikation unter den Vereinsmitgliedern verbessern. Geplant ist deshalb ein Schaukasten in Niederjosbach, aber auch eine Vereinsseite in den sozialen Netzwerken. Auch die gewohnten Veranstaltungen seien in Planung.

Dörr dankte den Mitgliedern für ihre Geduld und das Durchhaltevermögen während der Pandemiezeit und die Treue auch ohne Präsenzveranstaltungen. „Gerade in der heutigen Zeit zeigt sich doch, wie wichtig die Arbeit in Vereinen ist, um Menschen zusammenzubringen“, so der neue Vorsitzende Michael Dörr.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
2 + 3 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X