Home | Gesellschaftsleben

MTV setzt den Fronteinstieg bei Bussen aus – Ferienfahrplan gilt

Jetzt hat die Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft (MTV) gerade ihre Kampagne für den Fronteinstieg gestartet und setzt ihn nun, um Fahrer und Fahrgäste vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu bewahren, wieder aus: Bis auf Weiteres bleibt die vordere Tür der Busse im Main-Taunus-Kreis geschlossen. Fahrgäste werden gebeten, die zweite oder gegebenenfalls vorhandene dritte Tür für den Ein- und Ausstieg zu benutzen. Damit soll die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung des Coronavirus beim Fahrscheinverkauf minimiert werden.

Fahrscheine werden im Bus vorerst nicht verkauft.

Dennoch gilt die Fahrscheinpflicht. Die MTV bittet ihre Bus-Fahrgäste, sich möglichst vor Fahrtantritt mit Fahrscheinen zu versorgen oder elektronische Tickets zu verwenden. Spätestens an der Umsteigestation muss ein Fahrschein gekauft werden.

Aufgrund der Schulschließung verkehren die Busse der MTV ab sofort bis vorerst zum Ende der Osterferien nach dem Ferienplan, die Schulfahrten entfallen. Der aktuelle Fahrplan ist über die RMV-Fahrplanauskunft abrufbar. Das Service-Telefon ist weiterhin unter der Rufnummer (0 61 92) 200 26 21 täglich von 6 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts erreichbar.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
2 Tage 16 Stunden
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
1 Woche 15 Stunden
Wiederaufforstung ist eine Aufgabe für …
1 Woche 15 Stunden
IHH-Chef fordert Klarheit für Mittelstand
1 Woche 3 Tage
Bienen machen sich startklar für den Frühling in …
1 Woche 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert