MFE-Vorstand sucht Nachfolger sonst droht das Aus

Nachdem im vorigen Jahr die Mitgliederversammlung der Vereins Miteinander-Füreinander Eppstein (MFE) Coronabedingt ausfallen musste, folgten dieses Jahr am 3. Juni viele Mitglieder der Einladung; schließlich stand neben der Wahl des Vorstands die Frage, wie es mit dem Verein weitergehen soll, auf der Tagesordnung und im Mittelpunkt.

Wie der Vorsitzende Hermann May in seinem Rechenschaftsbericht ausführte, liegt der Altersdurchschnitt der Mitglieder bei 73 Jahren, wobei von den insgesamt 418 Mitgliedern 293 über 70 Jahre alt sind. Die aktiven Mitglieder, die die Leistungen erbringen, sind in entsprechendem Alter. Das zeigt, dass ein erhebliches Ungleichgewicht zwischen Helfern und Hilfebedürftigen entstanden ist. Schließlich ist das Prinzip des Vereins der organisierten Nachbarschaftshilfe: „helfen und helfen lassen“. Also im jüngeren Alter möglichst zu helfen und damit für später im Alter vorzusorgen (Punkte sammeln), wenn man selbst Hilfe braucht.

Auch ist die Nachfrage nach Leistungen nicht nur Corona-bedingt rapide zurückgegangen. Es scheint dafür verschiedene Gründe zu geben. So liefern etwa Händler oder Apotheken nach Hause, dadurch fallen Hilfsdienste weg.

Als der Verein 1998 gegründet wurde, war dies noch anders, wie auch die Zahl von 13 700 Hilfeleistungen seitdem zeigt: im Schnitt 570 Leistungen jährlich. In diesem Jahr sind es bisher 15, berichtete May. Erschwerend komme hinzu, dass für den Vereinsvorstand baldmöglichst neues Personal gefunden werden muss.

Die bisherigen Mitglieder des Vorstands stellten sich zwar noch einmal zur Wahl. In der Versammlung bekundete niemand anderer Interesse, etwa die derzeit immer noch unbesetzten Ressorts zu übernehmen oder sich als Nachfolger oder Nachfolgerin in die Aufgaben des Ersten Vorsitzenden, Schatzmeisters oder Ressortleiters Mitgliederverwaltung einzuarbeiten. Es wären allerdings Kenntnisse in Datenbank- und Office-Anwendungen erforderlich. Eine Einarbeitung erfordert eine gewisse Zeit.

Sollten sich im Laufe des Jahres aus dem Kreis der Mitglieder keine Nachfolger finden, sieht sich der Vorstand gezwungen, eine Auflösung des Vereins in die Wege zu leiten. Hierzu würde im kommenden Jahr eine außerordentliche Mitgliederversammlung zur Beschlussfassung einberufen werden. „Nach fast 25 Jahren des Bestehens des Vereins ein leider dann unabwendbarer notwendiger Schritt“, schreibt Pressesprecher Jürgen Baesler.

Der Vorstand des MFE: Erster Vorsitzender ist Hermann May, sein Stellvertreter Bernd Fuchs, Schatzmeisterin Burgi Timma, die Organisationsleitung ist unbesetzt, genau wie die Ressortleitung Erfassung der Leistungen/Zeit-Punkte. Gaby Gerdau ist Ressortleiterin Verwaltung, Jürgen Baesler Pressesprecher, Monika Hoheisel Schriftführerin und Wolfgang Fischer Ressortleiter Mitgliederverwaltung.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
9 + 8 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X