Home | Gesellschaftsleben

Mädchen und Frauen informieren über „Gewalt gegen Frauen“

Alina Bingsohn, Denise Gottfried, Sebastian Carls, Gabriele Sutor, Anita Pieper und Fiona Ruff informierten auf dem Wochenmarkt über ihre Aktionen zum Tag gegen Gewalt gegen Frauen am 25. November.

Frauenbeauftragte Gabriele Sutor hatte für ihren Stand auf dem Eppsteiner Wochenmarkt zum Tag gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen am 25. November wieder etliche Mitstreiterinnen gefunden.

Sutor stellte erfreut fest, „dass auch das Mädchencafé und die beiden städtischen Jugendarbeiter sich mit Aktionen für junge Mädchen an unserem Stand beteiligen.“

Das Betreuungsteam „Villa Kunterbunt“ der Comenius-Schule, das auch das Mädchencafé in der Verwaltungsstelle in Bremthal betreibt, hat zusammen mit den Mädchen Einladungen zu einem Selbstbehauptungs-Seminar für 9- bis 14-jährige Mädchen am Donnerstag, 5. Dezember, um 15 Uhr im Mädchencafé gestaltet und verteilte sie zusammen mit Informationen über die nächsten Treffen auf dem Wochenmarkt: „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ stand in bunten Buchstaben auf einfachen Butterbrottüten, in die sie Anmeldungen und süße Mandarinen gepackt hatten.

Die neue Eppsteiner Jugendarbeiterin Denise Gottfried stellte das Selbstbehauptungsseminar für ältere Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren vor: Sie treffen sich am Dienstag, 4. Dezember, von 18 bis 19.30 Uhr im Blauen Saal im Rathaus I. Anmeldungen unter denise.gottfried[at]eppstein[dot]de.

Wie aktuell das Thema Gewalt gegen Frauen auch im Main-Taunus-Kreis ist, betonte Anita Pieper. Die Bremthalerin ist, wie berichtet, Mitbegründerin des Vereins Frauen helfen Frauen und informierte auf dem Wochenmarkt über die Arbeit ihres Vereins: Er betreibt das Frauenhaus des Main-Taunus-Kreises, aber auch die Beratungs- und Interventionsstelle in der Seilerbahn 2-4 in Hofheim, die Frauen bei Partnerschaftskonflikten, Scheidungsfragen oder, falls sie gestalkt oder anderweitig bedrängt werden, zur Seite steht.

In diesem Zusammenhang stellen wir eine Zahl richtig, die uns falsch mitgeteilt wurde: Im Main-Taunus-Kreis nahm die Polizei im vorigen Jahr 358 Fälle von häuslicher Gewalt auf. Die in der vorigen Eppsteiner Zeitung genannte Zahl von 8927 bezog sich auf die bundesweite Statistik. bpa

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
1 Woche 3 Tage
Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
2 Wochen 2 Tage
Posaunenchöre feiern mit viel Musik gemeinsam ein …
4 Wochen 10 Stunden
Gimbacher Straße wird in zwei Etappen 2021 und …
10 Wochen 2 Tage
Weinfest heiter bis regnerisch
12 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert