Home | Gesellschaftsleben

Familienfrühstück unter Parkzeitdruck

Ohne Parkscheibe wird er Einkauf beim Bäcker teuer.Foto: Beate Palmert-Adorff

Parkplätze sind in Eppstein Mangelware. Damit ihre Kurzzeitparkplätze für Kunden nicht von Dauerparkern belegt wird, lässt die Bäckerei Schäfer in der Hauptstraße ihre begehrten Parkplätze durch das private Unternehmen Park & Controll kontrollieren.

Inzwischen haben die meisten Kunden gelernt, dass sie auch für fünf Minuten Brötchen kaufen ihre Parkscheibe auslegen müssen.

Eine Nachlässigkeit kostet 30 Euro Mahngebühr. Das führe immer wieder zu Auseinandersetzungen mit Kunden, bestätigte eine Mitarbeiterin der Filiale. EZ-Leser Horst Borghs hatte eine besonders unangenehme Begegnung mit dem Kontrolleur: Sein Besuch aus England legte mangels Parkscheibe einen Zettel mit der Ankunftszeit hinter die Windschutzscheibe. „Danach wollten mein Schwiegersohn, die beiden drei- und fünfjährigen Enkel und ich wie jedes Jahr nach der traditionellen Burgbesichtigung im Café Schäfer einen Imbiss einnehmen“, berichtete Borghs. Keine fünf Minuten später machte ihn die Verkäuferinauf den Kontrolleur aufmerksam und Borghs spurtete zum Auto, um den Mann zur Rede zu stellen, warum er einen Strafzettel anbringen wolle.

Mit viel Überredungskunst verzichtete der Kontrolleur darauf, aber nur, so Borghs, „um uns ständig im Blick zu behalten“. Die Familie beeilte sich. Aber nur zwei Minuten nach der erlaubten Parkzeit von 30 Minuten hängte der Mitarbeiter einen Strafzettel an die Windschutzscheibe und „floh dann mit Vollgas“, so Borghs, bevor er ihn zur Rede stellen konnte.

Auf seinen erbosten Brief an Park & Control, den er in Kopie auch an die Bäckereizentrale schickte, hat er bis heute keine Antwort.

Der Eppsteiner Zeitung versicherte Jana Schitz von der Bäckereizentrale in Bad Camberg, dass sie großes Verständnis dafür habe, dass der Kunde so aufgebracht war. Park & Control sei nicht damit beauftragt, „unsere Kunden zu vergraulen“, sagte sie. Sie versicherte, der Strafzettel werde storniert. Sie wolle sich mit Park & Control in Verbindung setzen und Herrn Borghs als Entschädigung einen Gutschein schenken. Außerdem wolle man die Filiale informieren, dass sie Kunden, die länger bleiben, entsprechende Parkschilder anbieten, die es extra für Gäste gebe.

Auf unsere Nachfrage in der Filiale in Vockenhausen teilte die Mitarbeiterin uns mit, dass sich die Zentrale wohl noch nicht bei ihnen gemeldet habe. Der Flyer für die Verlängerung der Parkzeit sei gerade nicht vorrätig, sie wolle sich aber darum bemühen.

Falls es doch zum Konflikt über einen fälschlich ausgestellten Parkzettel komme, gibt es zumindest einen Vordruck für eine Kulanzanfrage bei Park & Control. Mit Hilfe des Kassenbeleges können Kunden dann innerhalb von zehn Tagen beantragen, dass das Unternehmen den Strafzettel zurückzieht.

Horst Borghs ist gespannt, ob eines der beiden Unternehmen doch noch auf seinen Einspruch reagiert und der Strafzettel zurückgezogen wird. Bezahlt hat er noch nicht.bpa

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Ärger statt Umsatz

Scheinbar hat sich die private Parkraum-Überwachung als neues "Geschäftsmodell" etabliert.
So wurde uns vor kurzem ein Strafzettel in Höhe von 35,00 EUR an die Autoscheibe geheftet !!
Der Betrag entbehrt jeglicher Grundlage (Bsp. ortsübliche Parkgebühren) und wurde daher umgehend storniert.
Ein freundliches Schreiben der Bäckerei Schäfer hätte eine ganz andere Reaktion verursacht –
und zudem die teure Beschilderung erspart...



Siegfried Bachert, Eppstein-Vockenhausen

Neueste Kommentare

Weinfest heiter bis regnerisch
3 Tage 2 Stunden
Familienfrühstück unter Parkzeitdruck
1 Woche 22 Stunden
Noch offene Fragen zur Biosphärenregion
3 Wochen 5 Stunden
„Ebbe di Stein“ amüsiert sich köstlich beim …
5 Wochen 1 Tag
„Ebbe di Stein“ amüsiert sich köstlich beim …
5 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert