Home | Gesellschaftsleben

Comenius-Schule: Kletterhütte als Belohnung fürs Laufen

Heike Hassenbach, die Vorsitzende des Schulelternbeirats, Schulleiterin Ines Völler, Eduard Steiger von der AOK Hessen und Initiator des Laufprojekts Peter Vitze (v.l.). Foto: S. Pawlitzky

Hinter dem Multifunktionsplatz auf dem oberen Teil des Schulgeländes der Comenius-Schule in Bremthal steht die neue Kletterhütte, „die ihr ja schon benutzt habt, pst!“, verriet Schulleiterin Ines Völler.

Zur offiziellen Einweihung am vergangenen Freitagmorgen kamen alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule, ihre Lehrerinnen und einige Eltern in der ersten großen Pause vor der mit einem Band verbundenen Kletterhütte zusammen.

„Das habt ihr euch erlaufen“, stellte Peter Vitze anerkennend fest. Denn durch die „Lauf mit. Geh mit!“-Aktion gehen viele Schüler der vier Jahrgangsstufen den Schulweg nun zu Fuß und sammeln Punkte für ihr Klassenkonto. Wer die meisten Punkte pro Klasse erläuft, erhält den großen und heiß begehrten Schulpokal, der nach jedem Schulhalbjahr an die neue Gewinnerklasse weitergereicht wird.

Der stellvertretende Vorsitzende des Schulelternbeirates, Peter Vitze, hatte die Idee zu diesem Laufprojekt, mit dem Ziel, das Laufen langfristig zu etablieren und das Halten von Autos vor der Schule zu reduzieren. Seit dem Start des Laufprojekts im November 2015 laufen inzwischen 80 Prozent der rund 260 Schüler, weiß Peter Vitze. Das fördere nicht nur die Gesundheit, sondern stärke auch die Gemeinschaft der Kinder. Die Kinder nehmen zusätzlich ihre Außenwelt besser wahr und „kommen ausgeglichen und wach in der Schule an“, macht Ines Völler deutlich.

An einigen Wettbewerben nahm das erfolgreiche Laufprojekt mittlerweile schon teil und erhielt beispielsweise 2017 einen großen Teil des Jugendpreises der Eppsteiner Bürgerstiftung. Die Ausschreibung der AOK Hessen zur Gesundheitsförderung von Kindern der 1. bis 7. Klassen gewann „Mach mit. Geh mit!“ bereits 2016. Der Preis ließ etwas auf sich warten. Nach einer längeren Planungs- und Bauphase, bei der der Main-Taunus-Kreis das Gelände vorbereitete und den Fallschutz einrichtete, so Völler, übergab Eduard Steiger von der AOK Hessen schließlich die 18 480 Euro teure Kletterhütte an die Schülerschaft der Comenius-Schule. „Wir möchten, dass ihr gesund bleibt und viel Sport macht. Hier könnt ihr euch sehr gut bewegen.“

Als Nächstes lag es bei den Schülern, das Band offiziell durchzuschneiden. Die Klasse 3b zeigte ihren Mitschülern dann, „wie viel Spaß man an und auf der Kletterhütte haben kann.“ Sie kletterten auf die Hütte, benutzten die Lauf- und Halteseile und balancierten auf den Balken. Auch über ein großes Spinnennetz und eine Kletterwand verfügt die neue Hütte. Sie könne aber auch als Rückzugsort genutzt werden, stellte Ines Völler fest. Die Kinder waren begeistert und kletterten fleißig drauf los.

Das Laufprojekt selbst ist mittlerweile auch an der Burg-Schule eingeführt, erzählte Peter Vitze und auch die zwei Jahrgänge, die mittlerweile zu weiterführenden Schulen gewechselt haben, nahmen ihre Lauferfahrungen aus der Aktion mit. Mit dem Ziel „Lauf mit. Geh mit!“ weiter publik zu machen, hat Peter Vitze das Laufprojekt aktuell für den Präventionspreis „Der Rote Ritter“ angemeldet, der seit 2010 unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers von der „Aktion Kinder-Unfallhilfe“ verliehen wird und Ideen fördert, die Kinder sicherer durch den Straßenverkehr leiten.pw

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Vier Eppsteiner Erzbischöfe und ihr Ringen um …
1 Woche 3 Tage
Hochzeitskulisse wird zur ständigen Heimat
7 Wochen 6 Tage
Auf Postkarten durchs historische Eppstein …
7 Wochen 6 Tage
Pulse of Europe: Wie eine neue Bewegung entsteht
9 Wochen 5 Tage
Kinderfreundliches Deutschland?
9 Wochen 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert