Home | Gesellschaftsleben

Bremthals Sternsinger waren früh unterwegs

Bremthals Sternsinger machten sich am Sonntag auf den Weg.    Foto: Jonas Schönian

 

Mit selbstgebastelten Kronen, den Stern vor sich her tragend, starteten am Sonntag 11 Kinder und Jugendliche aus Bremthal als erste Gruppe der Sternsinger in Eppstein, um Segen zu spenden und Geld für den guten Zweck einzusammeln.

In drei Gruppen zogen die Kinder in Begleitung von vier jungen Erwachsenen durch Bremthal. Am Vortag trafen sich zwölf Kinder aus Bremthal und Wildsachsen zum Basteln ihrer Kronen und wurden danach imGottesdienst gesegnet und ausgesandt. Die Gruppen der anderen Stadtteile sind seit Mittwoch in Ehlhalten, seit heute in Vockenhausen und am Wochenende in Eppstein unterwegs. In Niederjosbach laufen die Sternsinger erst am Samstag, 12. Januar.

In den vergangenen Jahren machte der Ortsausschuss in Bremthal die Erfahrung, dass viele Familien um den Dreikönigstag, 6. Januar, in Urlaub sind. „Deshalb haben wir die Sternsingersaktion vorgezogen und waren noch vor Neujahr unterwegs“, erklärte Nicola Brinkmann den ungewöhnlich frühen Termin. Die Mutter von drei Kindern hilft seit Jahren bei den Vorbereitungen. Dass die Entscheidung richtig war zeigte die gute Beteiligung.

„Wenn Kinder zusammenhalten, kann das die Welt verbessern“

„So viele Kinder waren schon lange nicht mehr dabei“, freute sich Nicola Brinkmann. Sie war es auch, die sich gemeinsam mit ihrem Mann Dittmar, Eppsteins Pastoralreferent Johannes Edelmann und Gemeindereferent Ralph Messer aus Wildsachsen dafür stark gemacht hat, dass die Sternsinger-Tradition, nach einem Jahr Pause, in Bremthal fortgesetzt wird. „Wenn Kinder zusammenhalten, kann das die Welt verbessern! Diese Idee dürfen wir nicht sterben lassen!“, ist sie überzeugt. Brinkmann ist selbst schon als Kind und Jugendliche mit den Sternsingern gelaufen, inzwischen sind ihre drei Kinder längst erfahrene Sternsinger. Die jüngste Tochter lief am Sonntag als Sternsinger mit, die älteste unterstützte die Gruppe als Begleiterin.

Der Erlös der Sammelaktion unter dem Leitsatz „Wir gehören zusammen – In Peru und weltweit“ ist in diesem Jahr für behinderte Kinder in Peru gedacht. Mit dem Geld werde medizinische Behandlungen bezahlt und besondere schulische Maßnahmen gefördert, um Betroffenen und deren Familien ein besseres Leben zu ermöglichen. Ein Teil des Geldes werde auch für Notfallhilfen bereitgestellt, weiß Gemeindereferent Ralph Messer, der die Sternsinger in Wildsachsen betreut: „Zum Beispiel werden mit dem Geld auch Opfer des Tsunami in Indonesien unterstützt – allerdings steht Peru dieses Jahr im Mittelpunkt.“

Aber nicht nur die Bedürftigen haben etwas von der Sternsingeraktion. Beim Basteln der Kronen lernen die Kinder nebenbei noch einiges über die Sternsingeraktion, außerdem, wie sie sich beim Vorsprechen und Singen an den Haustüren verhalten sollen. „Die Kinder lernen viel über andere Kulturen, erfahren, wie wichtig Zusammenhalt ist, während einige Senioren, bei denen wir klingeln, einfach nur glücklich sind, für einen Moment ein paar Kinder bei sich zu haben. Ihnen fehlt es oft an Unterhaltung“, hat Nicola Brinkmann beobachtet. Zusammenhalt erfuhren die Kinder auch am Sternsingertag im November, als sie in Limburg gemeinsam mit rund 1000 weiteren Sternsingern eine Rampe aus großen Legosteinen bauten. Ziel der Aktion war, dass eine Rollstuhlfahrerin ohne Hilfe eine Bühne befahren und eigenständig verlassen konnte.

Am Sonntag klingelten sie allein in Bremthal an 50 Haustüren – es kamen über 1200 Euro zusammen. Seit der ersten Sternsingeraktion vor rund 60 Jahren, wurden Deutschlandweit über eine Milliarde Euro gesammelt.       js

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

„End of Landschaft“ – Film in Hofheim über die …
8 Stunden 50 Minuten
„End of Landschaft“ – Film in Hofheim über die …
3 Tage 14 Stunden
Das Leben feiern
2 Wochen 1 Tag
Glasfaser-Jackpot für Eppstein
4 Wochen 5 Tage
Glasfaser-Jackpot für Eppstein
5 Wochen 4 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert