Home | Gesellschaftsleben

Asylkreis startet Paketaktion für Flüchtlingslager auf Lesbos

Der Asylkreis hat auf einen Hilferuf des „Vereins „Hoffnung leben“ reagiert und eine Paketaktion mit Hilfssendungen für das Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos ins Leben gerufen. Die Situation dort ist katastrophal. Das Lager ist völlig überfüllt.

Benötigt wird nahezu alles, insbesondere warme Sachen: Winterkleidung, Schuhe, Mützen, Handschuhe, Babywindeln, Unterwäsche, Decken, Schneeanzüge für Kinder, trockene Lebensmittel wie Reis, Nudeln und Hülsenfrüchte, Wolle, Kinderspiele und Stifte. Die Initiative „Hoffnung leben“ schickt die Hilfspakete direkt an das „Warehouse“ im Lager auf Lesbos, damit die Artikel so schnell wie möglich verteilt werden und wirbt bei befreundeten Helfern um Unterstützung dieser unmittelbaren Hilfsaktion.

Am kommenden Samstag, 11. Januar, richten Helfer des Asylkreises deshalb eine Sammelstelle in der ehemaligen Kleiderkammer des Asylkreises im Saal der Unterkunft in der Neugasse 7 in Bremthal ein. Die Frauen nehmen zwischen 10 und 12 Uhr Sachspenden an und packen Pakete für Lesbos.

Auch Spenden für die Portokosten sind willkommen und werden auf dem Konto der „Caritas, Katholische Kirchengemeinde“ bei der Taunus-Sparkasse gesammelt: IBAN DE49 5125 0000 0050 0029 50. Verwendungszweck: Asylkreis Paketporto für Lesbos.

Pakete nach Griechenland kosten zwischen 30 und 45 Euro, je nach Gewicht.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Baustelle, Verspätung und neuer Fahrplan für Bahn …
4 Wochen 5 Tage
Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
7 Wochen 5 Tage
Eppstein blüht: Pflanzaktion am Eppsteiner Bahnhof
8 Wochen 4 Tage
Posaunenchöre feiern mit viel Musik gemeinsam ein …
10 Wochen 2 Tage
Gimbacher Straße wird in zwei Etappen 2021 und …
16 Wochen 4 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert