Kampagne gegen Lärm: Willkommensgruß mit deutlichem Appell

Bürgermeister Alexander Simon und die Ortsvorsteher Michael Kilb, Ehlhalten, Andrea Sehr, Niederjosbach und Guido Ernst, Bremthal (v.l.).Foto: Stadt Eppstein

In allen fünf Eppsteiner Stadtteilen herrscht Einigkeit: Motorradfahrer sind in Eppstein, Vockenhausen, Bremthal, Niederjosbach und Ehlhalten willkommen.

Bürgermeister Alexander Simon, Ortsvorsteherin Andrea Sehr (Niederjosbach) und die Ortsvorsteher Guido Ernst (Bremthal), Henning Quitzau (Vockenhausen), Norbert Ruff (Eppstein) und Michael Kilb (Ehlhalten) verbinden diesen Willkommensgruß jedoch mit einem deutlichen Appell.

„Der Lärmschutz ist zu beachten und es ist Rücksicht auf die Anlieger zu nehmen“, so die Kommunalpolitiker übereinstimmend. Ortsbeiräte und Bürgerschaft klagten zunehmend über Lärm, der von Motorrädern ausgeht. Dabei werde nicht die eigentliche Fahrt des Fahrzeuges auf der öffentlichen Straße kritisiert, sondern insbesondere das zu schnelle Beschleunigen am Ortsausgang, sagte Simon.

Zahlreiche Ausflugziele sind in und um Eppstein landschaftlich attraktiv gelegen. Das zieht viele Motorrad fahrende Touristen an, die auch durch das Stadtgebiet fahren. Für viele Anwohnerinnen und Anwohner bedeute dies jedoch eine Lärmbelästigung, wenn die Fahrer Geschwindigkeitsbegrenzungen überschreiten, zu schnell und stark hochbeschleunigen oder auf extralaut getunten Motorrädern unterwegs sind. Die Topographie verstärkt dabei die Lärmentwicklung enorm. Im Rahmen der Freizeitgestaltung sind Motorräder oft an Ruhetagen, Wochenenden und Feiertagen unterwegs. Mit einer Plakataktion macht die Stadt künftig darauf aufmerksam. Die Plakate werden an geeigneten Standorten in allen Stadtteilen zeitlich befristet angebracht. Wichtig sei dabei, nicht mit dem erhobenen Zeigefinger allgemein auf Motorradfahrer zu zeigen, sondern einen Appell auszusprechen, betont Simon.EZ

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
1 + 5 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 18.09.2020
Sportfreunde: "Abtreten des Parkstreifens …
Kommentiert am 14.09.2020
Hauptstraße Tempo 30
Kommentiert am 14.09.2020
Standortsuche für den neuen Kindergarten
Kommentiert am 10.09.2020
Anwohner bedauern die Überreaktion
Kommentiert am 04.09.2020
„Zehn Freunde“ – In der Altstadt nicht gewollt


X