Erster Platz für Burg-Schüler beim Brennball-Turnier

Zum dritten Mal holten die Burg-Schüler beim jährlichen Ballfestspiel für Grundschulen im Main-Taunus-Kreis den Siegerpokal.

Sechs Mädchen und sechs Jungen aus dem vierten Jahrgang hatten sich dafür im Sportunterricht qualifiziert und fuhren am Mittwoch vor einer Woche mit Anika Hellmold, der Leiterin der Sportfachschaft an der Burg-Schule, zum Brennball-Turnier in der Eichendorff-Schule in Kelkheim-Münster, um dort ihre Schule zu repräsentieren.

Gespielt wurde in drei Gruppen, danach spielten die Gruppensieger gegeneinander. Bis zum Finale blieben die Eppsteiner unbesiegt, erst im Endspiel trafen sie auf einen gleichstarken Gegner und teilten sich nach einem torreichen Spiel mit 31:31 Punkten mit den Jungen und Mädchen von der Lindenschule in Kriftel den ersten Platz. Bei der Siegerehrung und Urkundenverleihung gab es viele strahlende Gesichter.

Von den knapp 40 Grundschulen im Kreis nahmen gemischte Teams aus 16 Schulen teil. Die Eichendorff-Schule hatte sich gut auf die knapp 200 Grundschülerinnen und Grundschüler vorbereitet: Die Siebtklässler versorgten die Turnierteilnehmer mit Getränken, die älteren Schüler stellten die Schiedsrichter. bpa

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
2 + 16 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X